20.07.2016, 09:00 Uhr

Wenn Sanieren nötig wird

Baumeister, Zimmermeister und Architekten sind die richtigen Ansprechpartner, wenn Sanierungsbedarf besteht. (Foto: viappy/Fotolia.com)

Sind Sanierungsmaßnahmen im Eigenheim notwendig, ist es ratsam, sich an den Experten zu wenden.

WELS. Gründe für eine Sanierung gibt es verschiedene. "Sie ist spätestens dann nötig, wenn Schäden an den Bauteilen auftreten", erklärt Geschäftsführer von K. & J. Weixelbaumer in Wels, Bau- und Zimmermeister Wolfgang Unterberger. Bei einem in die Jahre gekommenen Gebäude wird in der Regel die Dacheindeckung erneuert und Fenster und Fassade inklusive Wärmedämmung an die neuen Standards angepasst. Zudem ist das Dämmen der letzten Geschossdecke sinnvoll, um den Wärmeverlust nach oben einzudämmen. "Teilweise muss das Gebäude komplett bis auf das Grundmauerwerk entkernt, dieses mit neuen Fundamenten unterfangen und neu aufgebaut werden." In jedem Falle sei es sinnvoll, sich an Fachleute zu wenden. Eine Sanierung bedarf guter Vorbereitung. Der Experte startet mit einer Bestandsaufnahme. "Eruiert wird, welche Sanierungsmaßnahmen nötig sind, welche sich anbieten und welche vom Hausbesitzer gewünscht werden. Liegt kein bestehender Bauplan vor, so muss das Gebäude vermessen und ein Bestandsplan erstellt werden." Der Profi plant dann die einzelnen Maßnahmen und ermittelt die Kosten. Eine zeitliche Einteilung der Maßnahmen vorab ist wichtig, um die zu erhaltende Gebäudesubstanz nicht zusätzlich zu schädigen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.