30.11.2016, 14:00 Uhr

Wintersport: Das sind die Pistentrends 2016

Snowboards mit der Rocker-Technologie eigenen sich perfekt für Sprünge im Park. (Foto: maxoidos/Fotolia)

Der Winter steht vor der Tür und mit ihm auch eine neue Ski- und Snowboardsaison.

BEZIRK. Bei Snowboardern liegen heuer einmal mehr Boards mit der sogenannten "Rocker Technologie" im Trend. "Es wird immer mehr abseits der normalen Piste in Parks gefahren. Diese Boards drehen leichter und eignen sich auf Grund ihrer robusten Bauweise besser für Sprünge", erklärt Manfred Reitmair, Filialleiter bei Sports Direct in der Welser Bahnhofstraße. Bei der Bekleidung setzen sich die Boarder stärker von den Skifahrern ab. Hüftig geschnittene Hosen und legere Oberteile liegen im Trend. Farblich geht es mit Grün und Braun etwas gedeckter zu – die Zeit der Neontöne ist vorbei. Wer heuer auch auf zwei Brettern eine gute Figur machen will, sollte auf Carvingski mit Multi-Radius setzen. Diese fallen nicht nur vorne und hinten etwas breiter aus, auch der Mittelteil ist mit 74 bis 78 Millimetern deutlich breiter als bei herkömmlichen Carvingskiern. Der Vorteil: Kraftersparnis bei gleichbleibend sportlicher Fahrweise. "Der Multi-Radius-Trend zieht sich heuer eigentlich quer durch alle Marken. Zusätzlich werden die Ski wieder etwas länger, bis hin zur eigenen Körpergröße", weiß Reitmair. Natürlich darf auch der passende Skischuh nicht fehlen. Schuhe mit Vier-Schnallen-Technologie haben sich heuer zur Gänze durchgesetzt. Wichtig: Jeder gute Skischuh sollte individuell an den Fuß anpassbar sein. Das gilt auch für die Helme. "Mittlerweile hat eigentlich jeder einen. Jetzt geht es vorrangig um die perfekte Passform, Belüftung und Sicherheit. Idealerweise bilden Helm und Skibrille eine perfekt sitzende Einheit", so Reitmair. Bei Skifahrern sind kräftige Farben und körperbetonte Schnitte angesagt. Dabei wird auch viel auf Funktion – etwa wasserabweisendes Material – geschaut.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.