30.08.2016, 11:31 Uhr

Asylwerber dealte in Welser Park

(Foto: Alexey Klementiev - Fotolia)
WELS. Ein minderjähriger Asylwerber soll in einem Park in Wels mit Marihuana gedealt haben, er wurde auf freiem Fuß angezeigt.
Bei einer Personenkontrolle fanden Polizisten am 29. August in Wels bei einer jungen Frau aus Wels-Land drei Klemmsäckchen Marihuana zu je knapp zwei Gramm. Durch eine sehr gute Personenbeschreibung konnte der Verkäufer ausgeforscht werden. Dabei handelte es sich um einen Asylwerber aus Afghanistan. Da die Beamten zunächst kein Suchtmittel finden konnten, wurde ein Suchtgiftspürhund der Polizei angefordert. Dieser fand unmittelbar neben dem jungen Mann ein Versteck mit elf Klemmsäckchen Marihuana zu je knapp zwei Gramm. Da die Suchtgiftabnehmerin den Verkäufer eindeutig wiedererkannte und das gefundene Marihuana gleich verpackt war wie jenes der Abnehmerin, wurde der Beschuldigte bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt. Das Suchtgift und Bargeld in der Höhe von 230 Euro wurden sichergestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.