14.09.2016, 07:15 Uhr

Auto ging nach Unfall in Flammen auf

Der Autolenker konnte sich aus dem Fahrzeug befreien, bevor es zu brennen begann. Er flüchtete. (Foto: laumat.at/Matthias Lauber)

Nachdem ein unbekannter Autolenker einen Baum gestreift hatte, begann das Auto zu brennen.

BEZIRK. Ein unbekannter Autolenker fuhr am 11. September 2016 gegen 21.15 Uhr auf der L1238, Sipbachzeller Straße. Aus unbekannter Ursache kam er im Gemeindegebiet von Sipbachzell mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und blieb auf der rechten Seite in einem Feld liegen. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Auto befreien, ehe das Fahrzeug Feuer fing und ausbrannte. Nach dem Unfall flüchtete er. Laut Zeugen verließ der vermutlich leicht verletzte Lenker den Unfallort zu Fuß. Die Feuerwehr löschte den Brand. Zudem musste an einigen Stellen das Erdreich abgegraben werden, da Motoröl aus dem Fahrzeug ausgetreten war. Derzeit laufen die Ermittlungen zum Unfalllenker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.