05.11.2016, 08:00 Uhr

Ehrenringe in Thalheim verliehen

Vizebürgermeister Klaus Mitterhauser, Bürgermeister Andreas Stockinger, Franz Gatterbauer, Peter Haidinger, Zita Denk, Rudolf Scharinger und Vizebürgermeister Norbert Mayer. (Foto: Dolgova Thalheim)

Vier verdiente Persönlichkeiten freuten sich über die äußerst selten verliehene Auszeichnung.

Der Ehrenring der Marktgemeinde Thalheim ist eine ganz besondere Auszeichnung. Nur selten befasst sich der Gemeinderat mit dieser Thematik, die Ringe und die damit verbundenen Ehrungen werden sehr überlegt verliehen. Kürzlich wurde im Rahmen einer Festsitzung vier verdienten Persönlichkeiten diese Ovation zuteil. Die Thalheimer Zita Denk, Rudolf Scharinger, Peter Haidinger und Franz Gatterbauer haben eines gemeinsam: Ihr unermüdliches Tun für die Gemeinschaft, überwiegend ehrenamtlich und weit über die Grenzen der beruflichen Tätigkeiten hinaus. Denk kam als junge Pädagogin nach Thalheim. Nachdem sie in der Volksschule unzählige Kinder unterrichtete und schlussendlich die Leitung übernahm, fand sie im Ruhestand viele Möglichkeiten, um das Gemeinschaftsleben ein wenig bunter zu gestalten. So gewinnt sie jedes Jahr ihre Wertung beim Thalheimer Dirndlspringen, leitet einen Singkreis, fährt für den Verein TIM mit Essen auf Rädern durch den Ort und gibt Asylwerbern ehrenamtlich Deutschunterricht. Scharinger war als praktischer Arzt für das Wohl seiner Patienten Tag und Nacht im Einsatz und war im Gemeinschaftsleben sehr aktiv. Haidinger engagierte sich neben seinem Beruf beim Raiffeisenverband OÖ im Pfarrgemeinderat und ist Gründungsmitglied der Diözesan-Sport-Gemeinschaft Thalheim. 1985 begann seine politische Arbeit im Gemeinderat und gipfelte 1991 mit der Funktion als Vizebürgermeister. Seit sieben Jahren ist Haidinger als ehrenamtlicher Krankenhausseelsorger tätig und seit 2016 ist er Seelsorger der FF Thalheim. Gatterbauers kommunalpolitisches Wirken begann 1973 als Obmann-Stellvertreter im Straßenausschuss und führte ihn von 1982 bis 1991 zum Amt des Vizebürgermeisters. Bei der FF Edtholz (heute Am Thalbach) war er viele Jahre im Kommando tätig. Sein Engagement bei der Kirche begann bereits 1972 im Pfarrgemeinderat. 2000 fragte ihn der damalige Pfarrer Pater Arno, ob er ihm als Diakon zur Seite stehen möchte. Bis heute übt er diese Tätigkeit aus. Seit 2008 leitet er die Pfarre Schleißheim.
Neben den Familienangehörigen befanden sich unter den rund 100 Besuchern Ehrengäste wie Bezirkshauptmann Josef Gruber und Abtpräses Christian Haidinger.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.