18.11.2016, 07:15 Uhr

Erstes Wimsbacher Dinner der Gesunden Gemeinde

Die Gastgeberin Ingrid Huemer (vorne rechts) fühlte sich in ihrer Rolle genauso wohl, wie die Gäste, die sie bekochte. (Foto: Ingrid Huemer)
Bad Wimsbach-Neydharting. „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“ könnte das Motto für das Erste Wimsbacher Dinner gewesen sein. Auf Initiative der Gesunden Gemeinde Bad Wimsbach-Neydharting trafen sich am 5. November um 18:30 Uhr die angemeldeten Gäste vor dem Gemeindeamt.
Bei einem Glaserl Sekt zogen sie IHRE Gastgeberin oder IHREN Gastgeber, die sich dazu im Vorfeld meldeten. Die Spannung war durchaus spürbar. Immerhin wussten weder Gäste noch Gastgeber wer um 19:00 Uhr wo an der Haustür läutet.
Gastgeberin Ingrid Huemer (Arbeitskreisleiterin der Gesunden Gemeinde) verwöhnte IHRE „Überraschungsgäste“ mit Kürbiscremesuppe, Rindsrouladen und Kirschengermknödel mit Vanillesauce.

Fazit des Ersten Wimsbacher Dinner: 2017 muss eine Fortsetzung stattfinden!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.