30.11.2016, 09:23 Uhr

Kunst als Ausgleich

Barbara Ebenhofer-Baldacci mit den Kindergartenkindern Mia und Samuel der Da Vinci Akademie in Wels.

Barbara Ebenhofer-Baldacci zeigt Kindergartenkindern, was wertfreies Malen bedeutet.

WELS. Das künstlerische Interesse von Barbara Ebenhofer-Baldacci war schon immer da. Seit etwa einem Jahr lehrt die 37-jährige Welserin den Kindergartenkindern der Da Vinci Akademie jeden Montag das wertfreie Malen nach Arno Stern. Die Ausbildung dazu hat sie vor zwei Jahren absolviert. "Es geht dabei nicht darum, ein Kunstwerk zu produzieren, sondern von der Seele heraus zu malen. Die Bilder werden nicht bewertet", erklärt sie. In Kleingruppen können die Kinder drauf los malen. Für die Welserin ist die malerische Tätigkeit nicht nur ein Hobby, sondern auch ein guter Ausgleich. Denn so positiv gestimmt sie auch wirkt, so schwer fällt ihr manchmal der Alltag. Denn ihre Zukunft ist ungewiss. Sie leidet an einem inoperablen Gehirntumor, der sie in ihrer Feinmotorik einschränkt und Muskelverspannungen sowie Taubheitsgefühle in den Händen und Füßen verursacht. Den Alltag meistert sie heute teils im Rollstuhl. Darum muss dringend ein Treppenlift im Haus her. Dennoch bleibt sie dem Leben gegenüber positiv gestimmt. Die BezirksRundschau ruft im Rahmen ihrer Christkind-Aktion zu Spenden für die junge Mutter auf, die für die Finanzierung des Treppenlifts genutzt werden. Alle Infos über die Frau und ihr Schicksal gibt es hier.

Spendenkonto

Sie möchten die Christkind-Aktion der BezirksRundschau unterstützen? Dann richten Sie bitte Ihre Geldspende mit Kennwort "Wels" an folgendes Konto:

Raiffeisenlandesbank OÖ AG
IBAN: AT783400000002777720
SWIFT: RZOOAT2L


Erlagscheine für die Christkind-Aktion liegen in allen Raiffeisenbanken in OÖ auf.

Weitere Infos zum BezirksRunschau-Christkind auf www.bezirksrundschau.com/christkind



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.