01.12.2016, 15:39 Uhr

Mann hetzte Hund auf Polizisten

Der Hund wurde dem 30-Jährigen abgenommen (Symbolbild). (Foto: taviphoto/panthermedia.net)

Bei einem Einsatz in Wels wurden Polizisten vom Boxer eines 30-Jährigen attackiert.

WELS. Am 30. November gegen 17.30 Uhr wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Passantin und einem Hundehalter gerufen. Ob der 30-jährige Beschuldigte in die Angelegenheit verwickelt war, ist unklar. Er ergriff aber beim Eintreffen der Polizei sofort die Flucht. Weil diese ihn verfolgte, hetzte der Mann seinen Hund auf die Uniformierten. Da der Boxer immer wieder auf die Polizisten losging, mussten sie Pfefferspray einsetzen. Nach mehrmaliger Aufforderung leinte der Beschuldigte seinen Hund wieder an und konnte schließlich zur Polizeiinspektion eskortiert werden. Im Zuge der Durchsuchung stellten die Beamten fest, dass der 30-Jährige nicht nur Cannabis und Drogenersatzstoffe bei sich hatte, sondern auch eine Einkaufstasche mit diversen Waren. Da Nachfragen in den entsprechenden Geschäften nichts ergaben, wird der Mann verdächtigt die Waren gestohlen zu haben. Er zeigte sich zu den Vorwürfen jedoch nicht geständig. Zudem dürfte der Beschuldigte auch beim Magistrat der Stadt Wels kein unbeschriebenes Blatt sein. Aufgrund zurückliegender Vorfälle wurde bereits ein Bescheid zur Abnahme des Hundes erlassen. Diesem kam der 30-Jährige aber bis zuletzt nicht nach. Der Boxer wurde dem Verdächtigen nun abgenommen, zudem muss er mit einer Anzeige rechnen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.