09.11.2016, 17:30 Uhr

Mit einer Spende Mobilität schenken

Gemeinsam stark für rollstuhlgerechtes Carsharing in Marchtrenk: Bürgermeister Paul Mahr, Vereinsobmann Heinrich Richter und Robert Scheiter, Leiter Oberbank Marchtrenk. (Foto: Standortmarketing Marchtrenk GmbH)

Marchtrenk startet Spendenaktion für rollstuhlgerechtes Carsharing.

MARCHTRENK. Am 31. Oktober startete in der Oberbank Filiale Marchtrenk unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Paul Mahr die Spendenaktion für die Anschaffung des dritten Carsharing-Fahrzeugs in Marchtrenk, einem rollstuhlgerechten Ford Tourneo. Das geplante Fahrzeug ermöglicht Menschen im Rollstuhl das direkte Einfahren in den Pkw und soll enorme Erleichterung im Bereich der Mobilität bringen. Die Spendenaktion richtet sich gleichsam an Privatpersonen und Unternehmen. Heinrich Richter, Obmann des Carsharing Vereins "Mobiles Marchtrenk", betont, dass jede Spende geschätzt wird. „Es kommt nicht nur auf die Höhe der Spende an. Tatsächlich bringt uns jeder Euro dem Ziel eines rollstuhlgerechten Carsharing-Fahrzeugs einen bedeutenden Schritt näher.“ Mehr Informationen über das Projekt „Rollstuhlgerechtes Carsharing“ stellt der Verein auf seiner neu designten Webseite www.mobilesmarchtrenk.at zur Verfügung.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.