24.08.2016, 12:00 Uhr

Musiktalente zu Besuch bei Welser Möst

Neben dem Besuch der Salzburger Festspiele stand für die Jugendlichen auch ein Abstecher in den Zoo am Programm. (Foto: Stadt Wels)

50 Jungmusiker aus Wels durften den Dirigenten in Salzburg besuchen.

WELS/SALZBURG. Kürzlich hatten rund 50 Jungmusiker aus dem Raum Wels die einmalige Möglichkeit, den in Wels aufgewachsenen Dirigenten Franz Welser-Möst bei den Salzburger Festspielen auf die Finger zu schauen. Auf dem Programm stand die Generalprobe des Konzertabends der Reihe "Orchester zu Gast" des Cleveland Orchestra mit Werken von Thomas Adès und Richard Strauss. Entstanden war die Idee dazu bei einem Treffen des Dirigenten mit Bürgermeister Rabl im Frühjahr dieses Jahres. In Vertretung von ihm nahmen Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger und Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt am Ausflug in die Festspielstadt teil. Mit dabei waren außerdem Landesmusikdirektor a.D. Walter Rescheneder (musikalischer Leiter von Stadtmusik und Symphonieorchester Wels) und Martina Franke (Leiterin der Landesmusikschule Wels). "Im Namen der Stadt Wels haben wir uns bei Franz Welser-Möst herzlich bedankt, dass er sich die Zeit für unsere Jungmusiker genommen hat. Er hat damit einmal mehr seine Verbundenheit mit unserer Stadt bewiesen, die er zudem seit mehr als 30 Jahren in seinem Nachnamen trägt", so Raggl-Mühlberger und Josseck-Herdt. Übrigens: Die Zeit vor diesem außergewöhnlichen Einblick hinter die Kulissen der Festspiele nutzten die Gäste aus Wels für einen Abstecher in den Zoo Salzburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.