10.11.2016, 07:30 Uhr

Pühringer: "Die Landesausstellung ist ein Erfolgsmodell"

Das Stift Lambach war einer der drei Ausstellungsorte der Landesausstellung 2016. (Foto: Land OÖ)

299.392 Besucher kamen nach Lambach und Stadl-Paura, um sich "Mensch & Pferd" anzusehen.

LAMBACH/STADL-PAURA. Nach 192 Tagen hat am Sonntag, 6. November, die diesjährige oberösterreichische Landesausstellung in Stadl-Paura und Lambach ihre Pforten geschlossen. Knapp 300.000 Menschen sahen diese 31. Landesschau unter dem Titel „Mensch & Pferd. Kult und Leidenschaft“, wie Kulturreferent Landeshauptmann Josef Pühringer unmittelbar nach dem Ende der Ausstellung bekannt gab. Mit exakt 299.392 Besuchern gehört „Mensch & Pferd“ zu den erfolgreichsten Landesausstellungen in der bereits mehr als fünfzigjährigen Geschichte. Aber nicht nur die Zahl der Besucher ist für Pühringer außerordentlich erfreulich, auch ihre Zufriedenheit mit der Ausstellung. „Es zeigt sich, dass die Landesausstellung auch nach so vielen Jahren immer noch ein Erfolgsmodell ist. Der Mix aus hochkarätigen Exponaten und einer spannenden Inszenierung trifft nach wie vor in hohem Maß den Geschmack des Publikums“, ist Landeshauptmann Pühringer über die hervorragende Publikumsresonanz erfreut.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.