30.10.2016, 00:19 Uhr

ATSV Stadl-Paura: Bittere 1:0-Auswärtsniederlage gegen TSV Hartberg (0:0)

Die Profertil Arena in Hartberg war mit ca. 800 Zuschauern sehr gut besucht.
Stadl-Paura: Maximilian-Pagl-Stadion | Nach dem hart erkämpften 2:1-Sieg im OÖ-Derby gegen SK Vorwärts Steyr, im HF-Stadion in Bad Wimsbach, machte sich die Mayrleb-Elf, am Freitag, 28. Oktober 2016, auf den Weg in die Steiermark. Als Gegner wartete Titelfavorit TSV Prolacatal Hartberg im Profertil Stadion. Unsere Burschen befanden sich vor diesem Match weiter auf dem zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Mitte, mit fünf Punkten Rückstand, auf Tabellenführer FC Gleisdorf 09. Die Hartberger lagen nach acht Siegen, drei Remis und drei Niederlagen, mit einem Punkt Rückstand auf uns, auf dem hervorragenden 3. Tabellenrang. In der letzten Saison konnten wir im Maximilian-Pagl-Stadion einen 3:1-Sieg feiern (Tore: Manuel Gerner, Milan Koprivarov und Danilo Duvnjak), auswärts unterlagen wir mit 2:0. Cheftrainer Christian Mayrleb und seine Mannschaft waren sich der Schwere dieser Aufgabe sehr wohl bewusst, man wollte jedoch alles daran setzen, nicht punktelos die Heimfahrt anzutreten. Ziel war, Tabellenplatz zwei zu verteidigen und die Hölzl-Elf auf Distanz zu halten. Das Match wurde um 19.00 Uhr von Spielleiter BSc Bernhard Krainz, vor ca. 800 Zuschauern, angepfiffen, An der Linie assistierten Heinz Dorfer und Günter Scherübl. Wir bedanken uns bei unseren treuen Fans, die die weite Reise nicht gescheut haben und uns wieder so gut unterstützt haben!

Ligaportal berichtet:



Am 15. Spieltag trafen in der Regionalliga Mitte der TSV Prolactal Hartberg und der ATSV Stadl-Paura aufeinander. Und dabei kam es zu einer soweit ausgeglichenen Begegnung, bei der letztlich die Hartberger das bessere Ende für sich hatten. Nachdem die Gleisdorfer in St. Florian ordentlich Prügel bezogen, steht nun auch noch die Frage aus, wer Winterkönig wird. Eines aber scheint doch soweit vorprogrammiert zu sein. Nämlich, das der Kampf um den Meistertitel enorm spannend bleiben wird. Zeigen doch mehrere Mannschaften ordentliche Ambitionen, sich klassenmäßig nach obenhin zu verbessern. Dazu gehört auch Stadl-Paura, die trotz dieser Leermeldung zu den heißen Titelkanditaten zählen.

In der Schlussphase kassieren die Traunviertler das entscheidende Tor



Hier die Links zu den Spielberichten mit Videos bei Ligaportal und fanreport:

http://www.ligaportal.at/ooe/regionalliga-mitte/sp...

http://www.fanreport.com/at/ooe/liga/regionalliga-...

Alle Bilder vom Match sind bereits auf der Homepage des ATSV Stadl-Paura unter Fotos online!

http://www.atsv-stadl-paura.at

(Alle Fotos: Copyright by Rudi Knoll)

Bericht auch auf http://www.salz-tv.at

Vorschau:


Nach der bitteren 1:0-Auswärtsniederlage gegen TSV Prolactal Hartberg, müssen unsere Burschen, in der vorgezogenen Frühjahrsrunde, nochmals den Weg in die Steiermark antreten. Am Freitag, 04. November 2016, wartet der SC Kalsdorf auf die Mayrleb-Elf. Durch die Niederlage gegen Hartberg sind wir auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht, vom Tabellenführer SC Gleisdorf 09 trennen uns weiterhin fünf Punkte. Unser Gegner nimmt nach sieben Siegen, zwei Remis und sechs Niederlagen den 7. Tabellenrang ein. In der Hinrunde verloren wir das Match im Maximilian-Pagl-Stadion mit 1:3 (Tor: Matthias Felber). Um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren, wird das ein ganz wichtiges Match für uns. Cheftrainer Christian Mayrleb wird seine Mannschaft in der kommenden Woche gut auf den kommenden Gegner einstellen. Unsere Burschen werden alles daran setzen, dieses Mal die Steiermark nicht ohne Punkte zu verlassen. Das Match wird von Spielleiter Thomas Fröhlacher um 19.00 Uhr angepfiffen. An den Linien assistieren Kurt Hertelt und Emil Ristoskov. Bereits jetzt der Dank an jeden einzelnen Fan, der die weite Reise nicht scheut und unsere Burschen wieder stimmkräftig unterstützen wird!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.