07.11.2016, 22:50 Uhr

Basketball Krimi bis zum bitteren Ende

Kevin Payton vom WBC Raiffeisen Wels sorgte mit seinem 6 AS für eine Bestleistung im Spiel gegen den BC Vienna. (Foto: Regionalsport.at)
Wels: WBC Raiffeisen Wels vs BC Vienna | WELS eh.

Am Montag, 07.11.2016, fand in der Raiffeisen Arena in Wels der 7. Spieltag der Basketball Bundesliga statt. Für den WBC Raiffeisen Wels ging es dabei für den sechsten Sieg in Folge, für den BC Hallmann Vienna um wichtige Punkte in der Tabelle. Vor dem Anpfiff heizten die Fans und die Cheerleader die bereits spannende Stimmung noch weiter an.

Das Spiel startet schnell und mit Angriffen auf beiden Seiten. Nach 2 Minuten 35 konnten die Wiener die ersten Punkte für sich verzeichnen – 0:2. Die Welser brachten keinen Ball in den Korb und nach einer weiteren Minute stand es 0:6. Sechs Minuten vor dem Ende des ersten Viertels dann endlich das 2:6, jedoch im Gegenangriff der Herren aus Wien bauten sie die Führung auf 2:8 aus. Nach fünf gespielten Minuten stand es bereits 3:11. Der Gastgeber startet in die Aufholjagd und nach 7 Minuten 30 stand es 13:13. Die Wiener kamen sehr leicht an den gegnerischen Korb und dazu wehrten sie die Bälle der Welser sehr gut ab. Vor dem zweiten Viertel stand es 15:23.
Die kurze Pause schienen die Welser gut zu nutzen, wieder holten sie auf und waren nach vier Minuten 15 das erste Mal in Führung – 28:27
Das zweite Viertel war von Fouls beider Mannschaften geprägt. In die Pause ging es mit dem Spielstand von 39:45.

Zu leicht kamen die Wiener immer wieder an die Bälle. Vier Minuten 30 vor Ende des dritten Viertels zeigte die Tafel 55:58 an. Es war zu spüren, dass beide Teams den Sieg wollten und es war zu sehen, dass hier ein Spiel auf hohem und gleichem Niveau statt fand. Zwei Minuten vor Ende lag der Spielstand bei 60:60 und in die letzte Pause gingen die Mannschaften mit einem 64:63.
Das letzte Viertel startete mit einem rasanten Angriff von Wels und nach 20 Sekunden stand es 66:63. Der WBC Raiffeisen Wels konnte Rückstände immer wieder aufholen, brachte sich aber jedes mal wieder selber um die erkämpfte Führung und so stand es sechs Minuten 40 vor Spielende 70:73. Beide Teams erkämpften sich hart die Bälle, wehrten Angriffe toll ab aber die Herren aus Wien verbuchten die besseren Abschlüsse. Eine Minute 41 vor Spielende waren die Welser 82:76 in Führung und es sah danach aus, als könnte der Tabellenführer das sechste Spiel in Folge gewinnen. Der BC Hallmann Vienna schlug erbarmungslos zurück und eine Minute vor Schluss stand es 82:82.
19,7 Sekunden vor Ende gelang den Wienern das 82:84 und vier Sekunden vor dem Schlusspfiff machten sie alles klar und das Spiel endete mit 82:86.

Text und Bilder: Regionalsport.at
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.