02.11.2016, 16:00 Uhr

Gösserbräu: Wanik vertraut Töchtern

Gösserbräu Wels: Eva, Jörg und Anna Wanik. (Foto: Mühlberger/Kronberger)

Welser Tourismus-Visionär setzt auf die nächste Generation.

WELS. Hans-Jörg Wanik vom Hotel Gösserbräu weiß wovon er spricht, wenn es um Zusammenarbeit geht. Schließlich gilt er in Wels schon seit jeher als ausgesprochen aktiver Kooperationspartner. Mit seinen Töchtern Anna, Juristin, und Eva, Betriebswirtin, ist ihm inzwischen auch die perfekte familiäre Nachfolge gelungen. "Ich bin nur mehr der Coach", sagt Jörg Wanik, "meine Töchter tragen die Verantwortung." Rechtlich sei die Übernahme zwar noch nicht vollzogen, das solle in nächster Zeit aber kein Problem darstellen. Loslassen ist offensichtlich nicht sein Problem: "Die Eva schupft das Hotel und den Weihnachtsmarkt und die Anna kümmert sich um die Finanzen und das Personal. Ich bin halt noch im Wirtshaus aktiv." Betriebswirtin Eva hat sich vorgenommen, an der Auslastung des Dreistern-Hauses zu arbeiten. Diese liegt derzeit bei 70 Prozent. Bald sollen zu den 21 Zimmern drei neue Appartements kommen, um das Bettenangebot qualitativ zu erweitern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.