Kreativ Shooting mit dem Brauchtum Hexenverein "Die fetzigen Hexen"
Kreativ Shooting mit dem Brauchtum Hexenverein "Die fetzigen Hexen"

6Bilder

Beim kreativen Shooting mit dem Brauchtum Hexenverein die fetzigen Hexen wurde es für die Fotografen von Fotografie INN Fokus besonders mystisch.

Der Begriff „Hexe“ wurde erst Anfang des 15. Jahrhunderts eingeführt, obwohl magische Praktiken und Schwarze Magie bereits in alten Hochkulturen nachzuweisen waren.
Er ist ein Sammelbegriff, der viele Ausrichtungen wie zum Beispiel "Incantata" (Beschwörende), "Bacularia" (Besenreiterin), "Herberia" (Kräuterfrau), "Strix" (Eule)zusammenfasst.

Die weit verbreitete Meinung, Hexenverfolgungen seien hauptsächlich eine Erscheinung des Mittelalters gewesen, ist ebenso falsch wie die Meinung, die großen Wellen neuzeitlicher Hexenverfolgung seien vorrangig von der kirchlichen Inquisition angestrebt oder ausgeführt worden.
Die Hexenverfolgungen in Europa fanden überwiegend in der Frühen Neuzeit statt, von 1450 bis 1750. Ihre Höhepunkte erreichten sie zwischen 1550 und 1650 – in Österreich bis 1680. Alleine in Deutschland waren es geschätzte 40.000 Hexenverbrennungen.

Das heutige Brauchtum
Die Hexen – speziell als traditionelle Perchtengestalt im Salzkammergut zu finden - führen den Umzug an, wobei sie symbolisch den Schnee wegkehren, um dem herannahenden Frühling Platz zu machen..

Walpurgisnacht

Die Walpurgisnacht ist ein traditionelles europäisches Fest am 30. April in welcher ein Feuer entfacht wird, um "die bösen Geister" zu vertreiben. Sie erhielt ihren Namen nach der Heiligen Walburga, deren Gedenktag bis ins Mittelalter am Tag ihrer Heiligsprechung am 1. Mai gefeiert wurde.
Ist das Feuer heruntergebrannt findet in einigen Gegenden der Maisprung statt, ein Brauchtum bei dem es üblich ist, dass Verliebte gemeinsam über das Maifeuer springen.

Fotos: Paul Weber

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen