Westliches Mittelgebirge - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Seitens des Bischöflichen Schulamtes erwartet man, dass deutlich mehr als zwei Drittel aller katholischen Kinder und Jugendlichen wieder am Religionsunterricht teilnehmen werden.

Diözese Innsbruck
Bischof wünscht SchülerInnen guten Schulstart

TIROL. Am Montag begann für mehr als 94.000 SchülerInnen und 11.000 Lehrpersonen in Tirol wieder der Schulalltag. Der Innsbrucker Diözesanbischof Glettler wünscht dabei Gottes Segen, besonders angesichts der weiter bestehenden Pandemie-Herausforderung.  Guter und zuversichtlicher Start ins SchuljahrNoch immer müssen sich die Tiroler SchülerInnen und Lehrpersonen im Schulbetrieb angesichts der Pandemie größeren Herausforderungen stellen. Bischof Hermann Glettler wünscht angesichts der aktuellen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Aufstellung des "Gabentischs" in Axams: Evi Schaffenrath, Patrick Geir und Walter Töpfer (v.l.)

Spendenaktion
Ein "Caritas-Gabentisch" in Axams

Anlässlich der Sommersammlung gestaltete die Caritas einen Tisch mit einer Tischdecke, der eine Woche lang in Axams stehen wird, ehe er wieder auf "Wanderschaft" geht. Der Tisch samt Decke gilt als Symbol für das gemeinsame und geteilte Essen. Aufgedruckt sind Zitate von Spendern, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden. Eine davon ist die Axamer Pfarrgemeinderatsobfrau Evi Schaffenrath. Gemeinsam mit dem Obmann des Pfarrkirchenrates, Walter Töpfer und Caritas-Mitarbeiter Patrick Geir...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Ab kommenden September wird es in den Dekanaten der Diözese Innsbruck einige personelle Wechsel geben.

Diözese Innsbruck
Personelle Änderungen in Pfarren, Seelsorgeräumen und Dekanaten

TIROL. Im kommenden September wird es in den Pfarren, Seelsorgeräumen und Dekanaten in der Diözese Innsbruck zu Änderungen bei den hauptamtlichen MitarbeiterInnen kommen. Die Personalentscheidungen gab das Generalvikariat der Diözese Innsbruck kürzlich bekannt. Welche Änderungen wird es geben?Im Dekanat Innsbruck wird Bernadette Embach-Woschitz, bereits Dekanatsjugendreferentin, zusätzlich zu ihrer Tätigkeit auch Dekanatsassistentin. Das Team ergänzt neu Constantin Toriser als...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Glaubensgemeinschaften in Tirol appellieren an die Bevölkerung, die Impf-Angebote der Landesregierung anzunehmen.
1

Religionsgemeinschaften
Empfehlung zur Teilnahme an Impf-Aktion

TIROL. Im Rahmen der Impf-Aktionen die derzeit in ganz Tirol laufen, sprechen sich auch die Religionsgemeinschaften in Tirol zur Teilnahme an der landesweiten Impf-Kampagne aus.  Empfehlung zur Teilnahme an Impf-AktionDie Religionsgemeinschaften in Tirol wiesen kürzlich darauf hin, dass die sinkende Inzidenz zu einer schrittweisen Rückkehr ins gewohnte Leben führte. Dafür wäre man durchaus dankbar. Diesen Erfolg hat man auch der bisherigen Impf-Teilnahme der Bevölkerung zu verdanken, so dass...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Kooperator Anthony Raj gestaltete die Messe bei der Mooskapelle und fand beeindruckende Worte.
14

Gedanken
Die Lebensweise der heutigen Welt

In Grinzens hat ein Gottesdienst bei der kleinen Mooskapelle zum Patrozinum Mariä Heimsuchung Tradition. Die Messe wurde von Kooperator Anthony Raj gestaltet, der mit einer beeindruckenden Predigt aufhorchen ließ. Die Mooskapelle ist ein Kleinod entlang eines Wanderweges in Grinzens, das von der örtlichen Feuerwehr gepflegt wird. Zum Patrozinium fand auch heuer ein Gottesdienst statt. Anthony Raj ist Kooperator im Seelsorgeraum Westliches Mittelgebirge. Der aus Indien stammende Seelsorger,  der...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Am Sonntag, den 4. Juli 2021 ist Pfarrer Andreas Tausch um 20.04 Uhr zu Gast bei Rainer Perle & Marianne Hengl in der Sendung "Stehaufmenschen"

Stehaufmenschen
Unerschütterliches Vertrauen in Gott

Wenn schwere Zeiten das Leben bestimmen, aber man die Herausforderung annimmt, dann geschehen Wunder … Waren es die Zweifel, ob er den richtigen Beruf gewählt hatte, ob vielleicht das Gelübde zur Ehelosigkeit ein zu großes Versprechen war, oder ob er überhaupt fähig war vor einer Pfarrgemeinde Predigten zu halten? Ängste hatten Andreas Tausch bereits während der Ausbildung zum Priester geplagt und es dauerte nicht lange, bis er auch in eine schwere Depression verfiel. So wie vielen Menschen...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bischof Hermann Glettler, Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und LH Günther Platter beim Landesüblichen Empfang in Stams.
4

Herz-Jesu-Gelöbnis
Gelöbnis am „Tag der Herzlichkeit“ erneuert

TIROL. Am 11. Juni fand die, coronabedingt im kleinen Rahmen, Herz-Jesu-Gelöbnisfeier des Landes Tirol im Stift Stams statt. Das Herz-Jesu-Gelöbnis wurde in diesem Jahr feierlich zum 225. Mal erneuert. Der Ursprung des Herz-Jesu-GelöbnisViele kennen die Herz-Jesu-Feuer, doch nur wenige wissen, was hinter dem Herz-Jesu-Gelöbnis des Landes Tirol steckt. Angesichts der Bedrohung Tirols durch die Truppen Napoleons beschloss der engere Ausschuss der Tiroler Landstände am 1. Juni 1796, auf Vorschlag...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Pfr. Mag. Christoph Pernter, Völs, im Bild als Primiziant mit Mutter Paula und Abt Alois Stöger.
2

50 Jahre Gymnasium Telfs
Vom BORG zum Priester

TELFS. Der Gründungsdirektor des Gymnasiums Telfs, Ferdinand Reitmaier, möchte anlässlich des 50 jährigen Jubiläums des Gymnasium Telfs von drei besonderen Erfolgsgeschichten berichten, deren Protagonisten ebenfalls ein Jubiläum feiern können: Vor 30 Jahren wurden im „Großen Dom von Neustift“ von Bischof Reinhold drei junge Männer zum Priester geweiht. Der damalige Direktor des Gymnasiums, der dazu eingeladen war, erinnerte sich und meinte: „Mächtig stolz war ich, als der Bischof in seiner...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die neuen Träger des Petrus-Canisius-Ordens sind Thomas Plankensteiner und Herwig van Staa.
57

Gedanken
Diözese ehrt Tiroler Persönlichkeiten - Fotogalerie

INNSBRUCK. Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes im Dom zu St. Jakob in Innsbruck wurden der Petrus-Canisius-Orden an Thomas Plankensteiner und Herwig van Staa sowie 22 Ehrenzeichen verliehen. Die Namen aller Trägerinnen und Träger der Ehrenzeichen sowie alle Fotos finden Sie im Beitrag. Verleihung15 Silberne und sieben Goldene Ehrenzeichen sowie zwei Petrus-Canisius-Orden hat die Diözese Innsbruck verliehen. Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes im Dom zu St. Jakob in Innsbruck wurden...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Federico Zogg mach sich Gedanken über die Kirche – nehmen Sie dazu an unserer Umfrage teil.
1 Aktion

Leserpost
Ist Kritik an der Kirche berechtigt?

Federico Zogg ist Obfrau-Stellvertreter des Pfarrgemeinderates in Götzens. Er hat uns einige Gedanken zum Thema "Ist Kritik an der Kirche berechtigt" übermittelt, die wir hier im Origional wiedergeben. In letzter Zeit wird „Kirche“ nicht nur in den Medien immer wieder kritisiert. Wenn man Kirche nur von der institutionellen Seite her betrachtet, mag vieles durchaus ihre Berechtigung haben. Aber jede Medaille hat zwei Seiten. Und man täte gut daran, nicht nur die Institution, sondern die reale...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Pfarrer Christoph Pertner spricht in seinem Jubiläumsjahr über die Auswirkungen der Pandemie im kirchlichen Bereich!
3

Pfarrer Christoph Pernter
Ein Jubiläum im Zeichen der Pandemie

Pfarrer Christoph Pernter war 2020 insgesamt seit 25 Jahren (fünf Jahre als Kooperator, 20 Jahre als Pfarrer) tätig. Das Jubiläum stand allerdings nicht im Zeichen von großen Feierlichkeiten, sondern musste mit großen Entbehrungen und Einschränkungen begangen werden. In der "Völser Gemeindezeitung" stellt der Jubilar in einem Interview auch seine persönlichen Erfahrungen mit der Pandemie in den Mittelpunkt. "Es ist eine große Veränderung eingetreten. Für mich sind die persönlichen Begegnungen...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
In vielen Pfarren wird von den Erstkommunionskindern die Albe getragen, die für das Taufkleid steht.
Video

Gedanken
Der Sonntag in weißen Gewändern mit Video

INNSBRUCK. Nicht alle Pfarren feiern an diesem Weißen Sonntag Erstkommunion – ursprünglich bezog sich der Name des Tages auf das weiße Taufkleid. ErstkommunionenFür viele Pfarren ist der Weiße Sonntag, der Sonntag nach Ostern, traditionell der Tag der Erstkommunion. Heuer ist eine Feier von Erstkommunionen grundsätzlich wieder möglich, erklärt Seelsorgeamtsleiter Harald Fleißner: „Ich verstehe es als österliches Hoffnungszeichen, dass seit einiger Zeit Gruppentreffen in der Kinder- und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Unterstützer der Aktion "zusammen.leben" fanden sich zu einer Mahnwache in Axams ein.
3

Mahnwache
"zusammen.leben"-Aktion in Axams

Nicht nur in Axams, sondern auch in anderen Tiroler Gemeinden wurden am Samstag Mahnwachen unter dem Motto "zusammen.leben" abgehalten. „Wir wollen aufzeigen, wie Zusammenleben gelingen kann und Bewusstsein dafür wecken, dass Vielfalt bereichernd ist.“, so die Motive der Aktion. In dieser Solidarität mit gestrandeten Flüchtlingen in Lagern und in Kooperation mit der diözesanen Aktion „zusammen.leben“ hat der Verein Miteinander im Mittelgebirge (MIM) am Samstag eine Mahnwache am Vorplatz des...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Nach derzeitigem Stand (24. März 2021) werden Oster-Gottesdienste unter Einhaltung der Corona-Regeln in den Kirchen möglich sein.

Ostern
Eingeschränkte Ostergottesdienste – Was muss beachtet werden?

TIROL. Wer hätte es gedacht: auch in diesem Jahr gibt es nur ein eingeschränktes Osterfest. Allerdings sind nach derzeitigem Stand (24. März 2021) Gottesdienste unter Einhaltung der Corona-Regeln in den Kirchen möglich. Unter Beachtung der FFP2-Maskenpflicht und der Einhaltung des Mindestabstandes von zwei Metern für Personen, die nicht in einem Haushalt leben, sind die Zeremonien durchführbar. Zusätzliche digitale Formate geplantAuch wenn nach derzeitigem Stand die Ostergottesdienste unter...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
22 CDs des Neuen Testaments werden im März in der Wallfahrtskirche zu Gehör gebracht.

Heilige Schrift auf CD
"Bibel hören" in der Wallfahrtskirche

Der „insignia“-Verlag Innsbruck hat die Gesamtausgabe der Heiligen Schrift auf CompactDisc herausgebracht. Insgesamt umfasst die wertvoll gestaltete CD-Edition 100 CDs, 78 davon beinhalten das Alte und 22 das Neue Testament. Als Textvorlage dient die von der Deutschen Bischofskonferenz abgesegnete Endfassung der Einheitsübersetzung. Sprecher ist der ehemalige Intendant des Tiroler Landestheaters Kammerschauspieler Prof. Helmut Wlasak, der wie kein anderer in der Lage war, Sinn und Hintergründe...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
"Bluatschink" Toni Knitel spricht in einer neuen Serie mit Marianne Hengl über seinen Lebensweg.

Marianne Hengl
Neue Gesprächsreihe: „LICHTblicke & Wegweiser“

Marianne Hengl präsentiert spannende Lebensgeschichten – so nennt sich die neue Gesprächsreihe „LICHTblicke & Wegweiser“, die am kommenden Mittwoch erstmals über Livestream und Facebook ausgestrahlt wird. Das Hinnehmen schwieriger Situationen ist gerade jetzt, in Zeiten von Corona und Lockdowns, herausfordernderes Thema der Menschen, sind sich Marianne Hengl, Obfrau des Vereins RollOn Austria und die Initiatoren dieser Serie sicher: "Deshalb braucht es gerade jetzt positive Impulse und...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
"Kerzen der Solidarität" werden künftig in den Kirchen des Seelsorgeraums brennen.

Gedanken
Herzensfeuer: Die Wärme der Solidarität

Eine Kirche, in der die Armen nicht vergessen werden – diese Vorgabe will man im Seelsorgeraum Westliches Mittelgebirges verwirkichen. „Ach, wie sehr möchte ich eine arme Kirche und eine Kirche für die Armen!“, sagte Papst Franziskus bei seiner Begegnung mit Medienvertretern am 16. März 2013. Pfarrer Peter Ferner, Leiter des Seelsorgeraums Westliches Mittelgebirge, interpretiert dies wie folgt: "Immer wieder sehen wir uns mit Berichten in den Nachrichten konfrontiert, die uns zumindest...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Zu Lichtmess werden Kerzen gesegnet.

Lichtmess-Tag
Licht vertreibt die dunklen Gedanken

Am Dienstag, dem 2. Februar ist "Lichtmess" - Pfarrer Peter Ferner, Leiter des Seelsorgeraums Westliches Mittelgebirge, hat dazu folgenden Text verfasst. Licht und Dunkel sind zwei Wirklichkeiten in der Natur und im Herzen von uns Menschen. Erleben wir Lichtmomente – in den Begegnungen, in der Schöpfung, im Glauben, dann sind wir glücklich. Die Frage: „Überwiegt bei uns das Licht oder das Dunkel?“ ist eine Licht-mess-Frage. Wir messen, ob das Licht oder das Dunkel überwiegt. Maria, die...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Kooperator Anthony Ray vermittelt positive Gedanken in einer schwierigen Zeit!

Gedanken
Corona-Krise: Alles beginnt zu Hause

Anthony Ray ist Kooperator im Seelsorgeraum Westliches Mittelgebirge. Er hat zur aktuellen Krise einen Bericht verfasst, um auch aus Sicht der Kirche ein positives Zeichen zu setzen! Das Leben belehrt uns immer mit verschieden Lektionen, manchmal mit guten Mitteln und manchmal mit unangenehmen Mitteln. Die Coronakrise hat durch den Tod vieler Menschen eine große Katastrophe für die Menschheit auf der ganzen Welt verursacht. Niemand hätte erwartet, dass die gesamte schnelllebige Welt für lange...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Der Blasiussegen kann nach dem Lockdown bei den ersten Gottesdiensten empfangen werden.
2

Völs
Blasius, ein Heiliger der Gegenwart und der Zukunft?

Am 3. Februar wird in Völs wieder der Blasiustag gefeiert – eine Tradition, die heuer so wie viele andere unter besonderen Vorzeichen steht. Der Völser Pfarrer Christoph Pernter beschreibt den Feiertag im Jahr 2021. Im Jahr 316 wurde er geköpft und ist laut der Tradition für Hals- Nasen- und Rachenleiden zuständig. Ja, er hat ein Kind vor dem Erstickungstod gerettet, einer Frau über den Winter geholfen, weil er ihr das vom Wolf geraubte Schwein wieder zurückgebracht hat. Er hat
die Gläubigen in...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Der Ökumenische Arbeitskreis macht auf die anstehende Weltgebetswoche aufmerksam.

Weltgebetswoche
Einheit und Hoffnung in schweren Zeiten

TIROL. Der Ökumenische Arbeitskreis ruft in diesen schwierigen Zeiten zum Zusammenhalt trotz der gesellschaftlichen Polarisierung auf. In einem Schreiben will der Arbeitskreis in Tirol auf die bevorstehende Weltgebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis zum 25. Jänner aufmerksam machen.  Hoffnung und Zuversicht in schweren ZeitenDer Vorstand des Ökumeneforums wünscht sich möglichst viele teilnehmenden Kirchen und Gemeinden: “Die Kirchen, die sich gemeinsam auf dem ökumenischen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Cover des hitverdächtigen Songs zeigt alle Mitwirkenden – und auf der Rückseite gibt es den Text zum Mitsingen!
Video 2

Hitverdächtig
Ein Song für RollOn Austria und die ganze Welt - mit VIDEO!

Patrick Schmiderer von den Aktiv Sound Records hat für RollOn Austria ein aussagekräftiges Lied produziert, um dem Thema Behinderung eine "melodiöse Stimme" zu verleihen. Das Vorhaben ist bestens gelungen: „Es ist normal verschieden zu sein“ ist absolut hitverdächtig! Eine der meldodiösen Stimmen kommt auch aus Axams: Schauspieler Rafael Haiderist einer der Mitwirkenden. Weiters mit dabei: Christiane Meissnitzer (Frontfrau der Meissnitzerband), die Tiroler Schauspielerin Ronja Forcher (Tatort,...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Per Videobotschaft wendet sich Bischof Hermann Glettler zum Jahreswechsel an die Bevölkerung.
Video

Bischof Hermann Glettler
Videobotschaft vom Bischof zum Jahreswechsel

Mit Gott-Vertrauen das Jahr beginnen! Unter diesem Titel wird es vom 1. bis 9. Jänner 2021 österreichweit die Einladung zu einer Novene geben. Als Bischöfe wollen wir diese Tage des Gebetes anregen, um klar zum Ausdruck zu bringen, dass wir unsere Hoffnung nicht allein auf den neuen Impfstoff setzen. Der Glaube an den lebendigen Gott trägt unser Leben. Wir wollen dieses Potential von Zuversicht und Verbundenheit möglichst vielen Menschen erschließen – und zum persönlichen Mitbeten in diesen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Frauenreferentinnen auf Abschieds- und Antrittsbesuch: Angelika Ritter-Grepl, Bischof Hermann Glettler und Margit Haider (v. l. n. r.)

Frauenreferentin
Bischof Hermann Glettler heißt Margit Haider herzlich willkommen

TIROL. Angelika Ritter-Grepl hat seit dem Jahr 2002 das Frauenreferat der Diözese Innsbruck geleitet. Ihre Nachfolgerin wird nun Margit Haider. Als Zeichen der Wertschätzung und Dankbarkeit lud Bischof Hermann Glettler die beiden Frauenreferentinnen am vergangenen Freitagvormittag, den 18. Dezember 2020, ins Bischofshaus ein und bedankte sich bei Ritter-Grepl für ihre langjährige Arbeit und wünschte ihrer Nachfolgerin viel Erfolg. Innsbruck als Vorreiter Für die langjährige Frauenreferentin...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

Beiträge zu Gedanken aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.