Besinnliches Finale beim Herzensbrecher-Jubiläum

Alle Mitwirkenden beim Herzensbrecher-Weihnachtskonzert auf einen Blick.
28Bilder
  • Alle Mitwirkenden beim Herzensbrecher-Weihnachtskonzert auf einen Blick.
  • Foto: Würtenberger
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Es gab keine Juchizer, keine lauten Töne und erst recht kein schwingendes Tanzbein! Die "Tiroler Herzensbrecher" Much Mayr, Reinhard Kircher und Franz Schöser feierten den Abschluss ihrer 30-Jahr-Jubiläumskonzerte mit einem Klassiker. Das Weihnachtskonzert gehört schon seit langem zu den Höhepunkten der Vorweihnachtszeit und lockte auch diesmal wieder zahlreiche Besucher in den Natterer Gemeindesaal. Traditionelle und auch modernere Weihnachtsweisen gab es nicht nur von den Jubilaren, sondern auch vom Quartett "Kaiserklang" aus dem Tiroler Unterland, den "Zillertaler Wirtshaussängern", den Stubaier Alphornbläsern sowie den musikalischen Mayr-Töchtern Theresa und Maria, die für wunderbare Harfenklänge sorgten. Ging es bei den musikalischen Beiträgen zunächst besinnlich – und ohne Zwischenapplaus – zur Sache, so dokumentierten am Ende die Zuhörer mit Ovationen ihrer Begeisterung und sorgten für eine Premiere: Erstmals musste ein ganzer Zugaben-Block gespielt werden. Und dass auch ein besinnlicher Abend manchmal ein späteres Ende nehmen kann, wurde ebenfalls unter Beweis gestellt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen