Das Bundesheer war in der CYTA

Susanne Buratti, flankiert von militärischen Fachpersonal des Sanitätszentrums West bei der Infoveranstaltung.
16Bilder
  • Susanne Buratti, flankiert von militärischen Fachpersonal des Sanitätszentrums West bei der Infoveranstaltung.
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Der CYTA-Westeingang stand am Samstag unter dem Kommando des Österreichischen Bundesheeres! Entwarnung: Es gab keinen Ernstfall, sondern eine Informationsveranstaltung des "Sanitätszentrums West". Die beeindruckende Ausrüstung, bestens ausgebildete Fachkräfte und das Leistungsspektrum wurden präsentiert. Im Mittelpunkt der Fahrzeugparade stand ein "Dingo" in Sanitätsfahrzeugausführung, der umgehend von CYTA-PR-Chefin Susanne Buratti geentert wurde. Weiters gab es zwei Trägerfahrzeuge in "Notarzt-Version" zu sehen, die ebenfalls von zahlreichen Interessierten besichtigt werden konnten.
Die speziell ausgebildeten Notfallteams für schnelle Hilfeleistung bei Unfällen und Erkrankungen im In- und Ausland leisten auch bei Katastropheneinsätzen wie Erdbeben oder Hochwasser sowie internationalen Friedenseinsätzen Außerordentliches.

Berufsbild Soldat

in
Außerdem gab es die Möglichkeit, sich über das Berufsbild der Soldatin und des Soldaten zu informieren. Denn gerade auch für Frauen, die einen Job suchen, bei dem sie viel im Freien unterwegs sind und die bereit sind, Herausforderungen im In- und Ausland anzunehmen, ist der Beruf der Soldatin genau das Richtige.
Infos unter: www.soldatin.bundesheer.at

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen