"Das Tier in uns" - musikalisch literarisches Programm

Wann: 18.11.2017 19:30:00 Wo: Mehrzwecksaal NMS VÖLS, Peter-Siegmair-Straße 13, 6176 Völs auf Karte anzeigen

Michael Randsburg und Clemens Kröger waren mit Ihren begeisternden Programmen bereits zwei Mal in Völs zu Gast; nun kommen sie zusammen mit Daniel Sourour für einen weiteren musikalischen "Leckerbissenabend"

"Das Tier in uns“
Michael Ransburg – Clemens Kröger – Daniel Sorour

Mehrzwecksaal NMS Völs
Samstag, 18.11.2017
Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: € 10 / Mitglieder frei
Mitglieder BONUS: mit persönlich adressierter Einladungskarte frei

Das Tier in Uns – Saint- Saëns' Karneval der Tiere, Rimsky-Korsakow, Henri Mancini und eigene Werke. Texte von Loriot, Heinz Erhardt und Joachim Ringelnatz.

Von der Kuh über die Schildkröte zum Mehlwurm … Die Anmut des Schwans, die Macht des Löwen, die Ohnmacht des Panthers hinter seinen Gitterstäben … Durch die exzellenten stimmlichen und pantomimischen Fähigkeiten von Michael Ransburg erfahren selbst „Die Kraniche des Ibikus“ in Verbindung mit Beethoven eine ganz erstaunliche Interpretation. Das Tier erscheint durch alle Epochen der abendländischen Geschichte hinweg als vielbeachtetes Objekt der Kunst. Neben literarischen Köstlichkeiten von Heinz Erhardt, Ringelnatz und Rilke sind der „Hummelflug“ von Rimski-Korsakow und die „Tarantella“, einige musikalische Beispiele zu diesem Thema. Höhepunkt des Programms ist zweifellos Loriots „Karneval der Tiere“ von Camille Saint- Saëns', der im Arrangement für Violoncello und Klavier in ein überraschend modernes Gewand schlüpft.

Michael Ransburg Schauspieler – Clemens Kröger Konzertpianist – Daniel Sorour Cellist – ein Trio, das Sie so schnell nicht vergessen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen