Europaregion Tirol beim Bataillonsfest in Lans

Der feierliche Auftakt des 64. Bataillonsfestes war der Europaregion Tirol gewidmet.
65Bilder
  • Der feierliche Auftakt des 64. Bataillonsfestes war der Europaregion Tirol gewidmet.
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Bereits am Samstag gab es beim 64. Bataillonsfest Sonnenburg in Lans einen gewaltigen Aufmarsch. Schützenkompanien und Abordnungen aus Tirol, Südtirol und Welschtirol umrahmten den Tag der Europaregion. Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher, LR Bernhard Tilg und der Lanser Bürgermeister Benedikt Erhart enthüllten am Beginn des Festakts einen Gedenkstein aus dem Brenner Basistunnel, den auch eine entsprechende Tafel ziert.
Im Anschluss gab es eine Feldmesse, bei der sich der Wettergott grantig zeigte. Von der ersten bis zur letzten Minute beeinträchtigte strömender Regen des feierliche Geschehen, Wenigstens bei der Defilierung, bei der u. a. auch Alt-Landeshauptmann Alois Partl auf der Ehrentribüne stand, war es dann wieder trocken.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen