Polizei
"Gemeinsam sicher und stark sein"

Sicherheitsbeauftragter Jakob Annewanter: "Wir Polizisten sind Menschen wie du und ich."
2Bilder
  • Sicherheitsbeauftragter Jakob Annewanter: "Wir Polizisten sind Menschen wie du und ich."
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

PI-Kommandant Jakob Annewanter ist als Sicherheitsbeauftragter erster Ansprechpartner für die Bevölkerung.

AXAMS. Die österreichische Initiative GEMEINSAM.­SICHER fördert und koordiniert den professionellen Sicherheitsdialog zwischen der Bevölkerung, den Gemeinden und der Polizei. Das Ziel dabei ist, Bürgerinnen und Bürgern ein "Bewusstsein des Hinsehens" und des aktiven Handels zu vermitteln, um die Sicherheit von uns allen zu fördern. In unserer Region bekleidet Chefinspektor Jakob Annewanter, Kommandant der Polizeiinspektion Axams, das Amt des Sicherheitsbeauftragten. Er ist direkter Ansprechpartner für alle Belange der Bevölkerung, der mit Rat und Tat zur Seite und steht und immer ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger hat.

Jakob Annewanter ist Kommandant der Poiizeiinspektion Axams und Sicherheitsbeauftragter in der Region.
  • Jakob Annewanter ist Kommandant der Poiizeiinspektion Axams und Sicherheitsbeauftragter in der Region.
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Was kann man sich unter einem Sicherheitsbeauftragten vorstellen?
GEMEIN.SICHER ist eine Initiative des Innenministeriums, die die Bindung zwischen der Bevölkerung und Polizei stärken soll. Sicherheit geht alle etwas an. Mit dieser Aktion soll auch die Hemmschwelle, die Polizei zu kontaktieren, herabgesetzt werden. Sicherheitsbeauftragte sollen für die Bevölkerung erste Anlaufstelle sein, auch für Anliegen, die auf den ersten Blick nicht unbedingt polizeilicher Natur sind.

Wie wichtig ist die Mitarbeit der Zivilbevölkerung?
Durch das Miteinander kann nicht nur die objektive Sicherheit erhöht werden, es wird auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Bevölkerung gestärkt. Die Bürger sollen Vertrauen in die Polizei haben – so ist es wahrscheinlicher, dass sie sich mit den unterschiedlichen Anliegen an die Polizei wenden. Wir Polizisten versuchen immer da zu sein, wenn jemand Hilfe benötigt, sind Menschen wie du und ich. Die Sorgen und Ängste der Bevölkerung werden ernst genommen und gemeinsam können wir an Lösungen arbeiten.

Können Sie  anhand eines Beispiels erklären, was man sich unter Mithilfe vorstellen kann?
Wenn es Gewalt in der Familie gibt und es beispielsweise in einer Nachbarwohnung zu Übergriffen kommt, dann ist natürlich gewünscht, dass die Nachbarn hellhörig sind. Wenn es in der Nachbarwohnung rund geht, sollte man sich natürlich immer an die Polizei wenden. Nähere Informationen findet man unter www.gemeinsamsicher.at

Wo liegen in unserer Region die Schwerpunkte?
Wir wollen sichtbare Präsenz zeigen. Der Kontakt mit der Bevölkerung und damit auch das Sicherheitsgefühl soll erhöht werden. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen halte ich für besonders wichtig. Schulwegsicherung und Verkehrserziehung zöhlen zu den ganz wichtigen Punkten.

Stichwort Corona: Wie geht es Ihnen und Ihrem Team damit?
Es ist natürlich gerade jetzt wieder viel zu tun. Kontrollen sind auf alle Fälle notwendig – trotzdem wollen wir stets mit Augenmaß handeln. Die Erfahrung zeigt, dass sich diese Maßnahmen bewähren. Wir hoffen alle, dass sich die Situation in absehbarer Zeit wieder bessert.

Welchen Leitsatz möchten Sie unseren Leserinnen und Lesern mitgeben?
Die Polizei – dein Freund und Helfer!

Sicherheitsbeauftragter Jakob Annewanter: "Wir Polizisten sind Menschen wie du und ich."
Jakob Annewanter ist Kommandant der Poiizeiinspektion Axams und Sicherheitsbeauftragter in der Region.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen