Neujahrsempfang
In Völs geht was weiter

Nach dem offiziellen Teil gab es für Bgm. Erich Ruetz (2.v.l.) zahlreiche Gespräche im geselligen Rahmen.
11Bilder
  • Nach dem offiziellen Teil gab es für Bgm. Erich Ruetz (2.v.l.) zahlreiche Gespräche im geselligen Rahmen.
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Der Neujahrsempfang der Marktgemeinde Völs gehört bereits zur Tradition. Diesmal fand der Festabend zum ersten Mal im Haus der "Gesundheitsdienste Völs" statt.

Bürgermeister Erich Ruetz und seine Stellvertreter Anton Pertl sowie Walter Kathrein konnten wieder zahlreiche Gäste, die in der Marktgemeinde in verschiedensten Positionen Verantwortung übernommen haben, begrüßen. Die Örtlichkeit wurde aus gutem Grund gewählt, so Bgm. Ruetz: "Nach erfolgreichem Umbau, Zu- und Neubau können wir das neue Haus der Gesundheitsdienste mit großem Stolz als einen Meilenstein präsentieren."

Große Aufgaben

Dieses  Mega-Vorhaben wurde positiv abgeschlossen – dass aber noch weitere "große Brocken" auf die Marktgemeinde warten, ist Faktum. Ein "Entwicklungsstudie Kinderbetreuung" belegt, dass in den beiden Betreuungszentren Völs-West und Völs-Mitte künftig investiert werden muss. Beide Standorte bleiben erhalten, in Völs-West soll allerdings ein Neubau für Entlastung sorgen. Noch in diesem Jahr wird ein Archtitektenwettbewerb ausgeschrieben. Mit einem finanziellen Aufwand von rund 5,7 Mio. Euro wird gerechnet. Auch im Bereich der Volksschule werden Neuerungen in Zukunft unumgänglich sein. An entsprechenden Studien wird gearbeitet.

Weitere Initiativen

Das in die Jahre gekommene Sportplatzgebäude wird noch heuer nach Abschluss der Meisterschaften abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Fußballer und Eisläufer sollen hier künftig moderne Räumlichkeiten vorfinden. Der Urnenfriedhof wird erweitert, und auch an der Blasiuskirche wird es Instandhaltungsmaßnahmen geben. Beim geplanten Ausbau der Regionalbahn bis Völs, die naturgemäß große Auswirkungen haben würde, muss auf konkrete Planungen gewartet werden.

Leistbares Wohnen

Bei diesem Thema war die Marktgemeinde zuletzt mit unliebsamen Medienberichten konfrontiert. Bgm. Erich Ruetz hielt entsprechendes Zahlenmaterial entgegen: "Im Jahr 2017 wurden 160 Wohnungen gebaut bzw. bewilligt. Im Vorjahr wurden 116 geförderte Wohnungen übergeben. Da können wir uns durchaus mit anderen Gemeinden messen."

Großen Dank

... sprach der Bürgermeister an alle Personen aus, die sich für "Leben in Völs" einsetzen. "In allen Bereichen wird hervorragende Arbeit geleistet", so Erich Ruetz, der zum Abschluss ein höchst positives Resümee präsentieren konnte: "In Völs geht was weiter!"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen