Archäologie
Rätermuseum Birgitz beim Internationalen Museumstag 2019

Am 18. Mai gibt es die Möglichkeit, die Ausgrabungsstätte bei Führungen kennenzulernen – und ein Besuch im Rätermuseum im Dorfzentrum ist immer ein Erlebnis!
  • Am 18. Mai gibt es die Möglichkeit, die Ausgrabungsstätte bei Führungen kennenzulernen – und ein Besuch im Rätermuseum im Dorfzentrum ist immer ein Erlebnis!
  • Foto: Florian Müller
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Das Rätermuseum Birgitz und die archäologische Ausgrabungsstätte auf der „Hohen Birga“ laden anlässlich des Internationalen Museumstags, am Samstag 18. Mai 2019, von 15.00-19.00 Uhr zum Besuch.

Auf der „Hohen Birga“ bei Birgitz können die Überreste einer durch archäologische Ausgrabungen freigelegten, über 2.000 Jahre alten Siedlung aus der Eisenzeit mit teilweise rekonstruierten Gebäuden besichtigt werden. Im Rätermuseum am Dorfplatz in Birgitz erfährt man anhand der Fundstücke mehr über die Geschichte und das Leben in dieser Siedlung.

"Lebendige Tradition"

Der seit 1978 stattfindende Internationale Museumstag steht heuer unter dem Titel “Museen–Zukunft lebendiger Traditionen” und beschäftigt sich mit neuen Wegen der Vermittlung und Kommunikation mit Besucherinnen und Besuchern. Auch den Museumsbetreibern in Birgitz ist es ein großes Anliegen die aktuellen archäologische Forschungsergebnisse auf spannende Art und Weise erlebbar zu machen.

Multimediaguide

Derzeit wird daher in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck an der Erstellung eines Multimediaguides für Smartphones gearbeitet, welcher zukünftig eine selbständige Besichtigung der Ausgrabungen ermöglichen soll. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Museumstages werden eingeladen dabei aktiv mitzuwirken und ihre konkreten Wünsche, Fragen und Erwartungen an ein solches neues Vermittlungsformat zu formulieren.
Das Ausgrabungsgelände und das Museum sind am Museumstag ab 15:00 Uhr geöffnet und es werden um 16.00, 17.00 und 18.00 Uhr Führungen auf der „Hohen Birga“ angeboten. In einem der Häuser können Kinder Maipfeiferln schnitzen. Auch für eine kleine rätische Erfrischung ist gesorgt.

Informationen dazu: www.hohe-birga.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen