RollOn-Büro bleibt in Innsbruck

RollOn-Obfrau Marianne Hengl und LH Günther Platter bei der Vertragsunterzeichnung.
  • RollOn-Obfrau Marianne Hengl und LH Günther Platter bei der Vertragsunterzeichnung.
  • Foto: RollOn
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Vor kurzem wurde von Landeshauptmann Günther Platter der Mietvertrag des RollOn-Standortes in Innsbruck (Leopoldstr. 3 / 2. Stock) auf weitere drei Jahre verlängert. Marianne Hengl hat seit 1989 mit RollOn Austria die stärkste Lobbygruppe für beeinträchtigte Menschen im Land aufgebaut. Über die Vertragsverlängerung herrscht bei ihr große Freude:
„Fast schon drei Jahre sind wir nun schon im Herzen der Landeshauptstadt Innsbruck barrierefrei erreichbar und in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof verkehrstechnisch bestens angebunden. Das freut natürlich ganz besonders unsere Klienten, die aus Nah und Fern zu uns kommen. Wir haben nun endlich genügend Raum für vertrauliche Beratungsgespräche im kleinen Kreis, genauso wie für Gespräche in großer Runde. Wir können unsere Leistungen sowohl Einzelpersonen mit ganz individuellen Bedürfnissen anbieten, als auch anderen Organisationen und Interessensvertretungen, die sich in der Behindertenhilfe engagieren.“

Herausragende Leistungen

Landeshauptmann Günther Platter über die Maßnahme: „Marianne Hengl hat mit ihrem Verein RollOn Herausragendes geleistet, damit Menschen mit Behinderungen selbstbestimmt und ohne Bevormundung leben sowie barrierefrei in die Gesellschaft eingebunden sind. Ich bewundere ihren Mut und ihre Stärke und bin ihr für ihre Leistung außerordentlich dankbar. Aus diesem Grund unterstützt auch das Land Tirol das Wirken dieser bewundernswerten Frau.“

Unentgeltliche Nutzung

Die Räumlichkeiten werden vom Land Tirol unentgeltlich für weitere drei Jahre zur Nutzung überlassen. Im Gegenzug verpflichtet sich der Verein RollOn zur Erbringung von klar definierten Leistungen im Sinne der Behindertenhilfe: Bewusstseinsbildung, Hilfsmittelberatung und Arbeitsplatzvermittlung, Schutz ungeborenen behinderten Lebens im Mutterleib, Einbindung des Netzwerkes von RollOn Austria, Soforthilfe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen