Traditionelle Herbergsuche in Natters

Das Nachspielen der Herbersuche ist in Natters ein besonderes Ereignis.
10Bilder
  • Das Nachspielen der Herbersuche ist in Natters ein besonderes Ereignis.
  • hochgeladen von Stephanie Kapferer
Wo: Dorfplatz, Natters auf Karte anzeigen

Von der viel besungenen „Stillsten Zeit im Jahr“ ist heutzutage leider immer weniger zu sehen. Geprägt von Stress und Hektik kommen traditionelle Bräuche in der Vorweihnachtszeit sehr oft zu kurz. In vielen Gemeinden des Landes ist daher die Herbergsuche aus den Veranstaltungskalendern verschwunden. In Natters wurde dieser uralte Brauch von der Dorfbühne Natters wieder neu belebt. Bereits zum zweiten Mal wurde anstelle eines Theaterstückes die Herbergsuche aufgeführt. An sechs verschiedenen Stationen im Dorf wurde die Geschichte von Josef und Maria auf dem Weg nach Betlehem nachgespielt. Zusammen mit Fackelträgern der Jungschützen und der Landjugend Natters zogen Hirten mit Josef und Maria durch das Dorf, bis sie am letzten Schauplatz, im Stall, ankamen. Besonders viel Mut mussten die beiden Hauptdarsteller Marco Untermarzoner und Maria Giner beweisen, welche im Zuge dieser Herbergsuche als Josef und Maria ihr Theaterdebüt gaben. Musikalisch wurde die Darbietung von der Bläsergruppe der MK Natters und vom Kirchenchor untermalt. Für alle, die dieses Schauspiel verpasst haben, gibt es noch die Möglichkeit am 22. Dezember um 17:00 Uhr daran teilzunehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen