Witzbold oder Dummkopf
Vandalismus bei einer Natterer "Hundetafel"

Bgm. Karl-Heinz Prinz findet das Herunterreißen der Tafel inklusive "Verzierung" alles andere als lustig!
2Bilder
  • Bgm. Karl-Heinz Prinz findet das Herunterreißen der Tafel inklusive "Verzierung" alles andere als lustig!
  • Foto: Gemeinde Natters
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Im "günstigsten Fall" könnte man den Tatbestand eventuell einem mäßig kreativen Witzbold zuschreiben. Dies würde freilich nichts daran ändern, dass es sich einerseits um einen Dummkopf, andererseits aber in jedem Fall um einen Vandalen handelt.

Eine Verordnungstafel aus ihrer Verankerung zu reißen, ist die eine Seite der Geschichte. So geschehen im Bereich Seestraße, Abzweigung Troie-Wanderweg in Natters. Dabei haben es der oder die Täter nicht belassen. Flugs wurde augenscheinlich auch ein Stift gezückt – und aus dem Verordnungstitel "Leinenzwang für Hunde" wurde ein "Keinenzwang für Hunde"!
Bürgermeister Karl-Heinz Prinz findet die Causa – aus welchem Blickwinkel man das Geschehen auch immer betrachtet – alles andere als lustig. "Mutmaßungen über die Urheber dieser Aktion sind nicht angebracht – dass derartiges Verhalten aber auch nicht einfach toleriert werden kann, ist klar!"
Anmerkung: Die Verordnung der Gemeinde, wonach im gesamten Gemeindegebiet Natters Hunde außerhalb von Gebäuden und von ausreichend eingefriedeten Grundstücken an kurzer Leine zu halten sind, bleibt natürlich in vollem Umfang aufrecht!

Bgm. Karl-Heinz Prinz findet das Herunterreißen der Tafel inklusive "Verzierung" alles andere als lustig!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen