Novelle
Tiroler Schülerparlament rechtlich verankert – mit Umfrage

AHS-Landesschulsprecher Leo Plattner und VP-Jugendsprecherin Sophia Kircher freuen sich über die Neuerung.
  • AHS-Landesschulsprecher Leo Plattner und VP-Jugendsprecherin Sophia Kircher freuen sich über die Neuerung.
  • Foto: JVP Tirol
  • hochgeladen von Manfred Hassl

LA Sophia Kircher: "Novelle der Geschäftsordnung des Tiroler Landtages stärkt die Mitbestimmung der Tiroler Schüler und fördert gelebte politische Bildung!"

Seit vielen Jahren finden SchülerInnenparlamente auf Landesebene ohne entsprechende rechtliche Verankerung statt. Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und VP-Jugendsprecherin Sophia Kircher haben in den letzten Monaten federführend daran gearbeitet, diesen Umstand zu beheben und der Vertretung der Tiroler Schülerinnen und Schüler mehr Gewicht zu verleihen. Im Februarlandtag wird nun ein Dringlichkeitsantrag eingebracht, der von allen Parteien mitgetragen wird und mit dem das Tiroler SchülerInnenparlament in die Geschäftsordnung des Tiroler Landtages aufgenommen wird.

Mitspracherecht

„Mit diesem Schritt wird das Mitspracherecht der Tiroler Schülerinnen und Schüler ganz klar gestärkt und auf eine neue institutionelle Ebene gehoben. Eine jahrelange Forderung der Schülervertretung wird damit endlich umgesetzt“, freut sich LA Sophia Kircher aus Götzens. Der Beschluss des Tiroler Landtages sei für die Jugend in Tirol ein demokratiepolitischer Meilenstein, der die Partizipation der Jugendlichen deutlich verbessere, so die junge VP-Abgeordnete.
Beim SchülerInnenparlament schreiben Jugendliche selbst Anträge, diskutieren diese und stimmen anschließend darüber ab. Das Durchlaufen des Prozesses ist gelebte politische Bildung, mit der das Demokratieverständnis und insbesondere Demokratiebewusstsein junger Menschen gefördert wird.


Aktive Mitbestimmung

„Seit über 10 Jahre setzen sich engagierte Schülervertreter für mehr aktive Mitbestimmung ein. Eine starke Interessensvertretung ist für die Mitgestaltung des Schulalltages notwendig und steht jungen Menschen zu. Daher sehe ich die Verankerung auch als klares Zeichen der Wertschätzung für das großartige ehrenamtliche Engagement der Schülervertreter“, betont Kircher.
Im Mai 2017 wurde auf Initiativantrag der Jungen Volkspartei das SchülerInnenparlament auf Bundesebene gesetzlich verankert. Nun folgt auch der Tiroler Landtag mit der Novelle der Geschäftsordnung nach. Zukünftig findet mindestens einmal pro Semester eine Sitzung des SchülerInnenparlaments in den Räumlichkeiten des Landtages statt. Die Beschlüsse des Tiroler SchülerInnenparlaments werden anschließend an die Präsidentin des Landtages übermittelt und an die zuständigen Ausschüsse weitergeleitet.

Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.