Fussball
1:1 im Duell zwischen Zirl und Götzens

Derart packende Strafraumszenen waren eher selten – die meisten Duelle spielten sich im Mittelfeld ab!
26Bilder
  • Derart packende Strafraumszenen waren eher selten – die meisten Duelle spielten sich im Mittelfeld ab!
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Einen intensiven Schlagabtausch, der auch ein oder zwei Ligen höher angesiedelt sein hätte können, lieferten sich die Gebietsliga-Spitzenreiter SV Zirl Ib und SV Raiba Götzens!

Die Partie begann für den Tabellenführer aus Zirl unglücklich. Die Physioabteilung hatte alle Hände voll tun, aber der Verletzungsteufel schlug unbarmherzig zu. Johannes Mayer musste bereits nach 11 Minuten vom Feld. Für ihn kam Neven Jungic, der seinerseits in der 23. Minute verletzt ausgetauscht werden musste. Die Götzner dominierten in der ersten Hälfte die sichtlich aus dem Konzept geratenen Hausherren und nutzten die Situation zu einem kuriosen "Doppeltor". Das Leder sprang nach einem Freistoß von Manuel Weichselbraun von der Querlatte hinter die Linie (siehe Fotogalerie), ehe es von Tormann Stefan Cvetkovic herausgeschlagen wurde. Eine Situation, die sicher zu Diskussionen geführt hätte, wenn nicht der heranrauschende Fabio Pessler mit seinem Kopfball ins Netz für klare Fronten gesorgt hätte.

Fatale Pause

Wie schon in der Vorwoche gegen Rietz stoppte der Pausenpfiff den Spielfluss, und wer schläfrig aus der Kabine kommt und ungenügende Abwehrarbeit leistet, den bestraft ein Kaliber wie Zirl auf dem Fuße. Jasmin Mehmedovic sorgte für den Ausgleich in der 48. Minute. Die Hausherren legten auch die Folge einen Gang zu und waren dem Siegestreffer näher als die Gäste, die in der zweiten Hälfte nur ein einziges Mal gefährlich vor das Tor kamen. Weil aber auch die Zirler nur selten wirklich zwingend im Götzner Strafraum agierten, war das 1:1 Remis in einem Spiel, das von vielen packenden Duellen im Mittelfeld lebte, verdient.

Vier Punkte Vorsprung

... für den SV Zirl stehen somit weiterhin zu Buche. Profitiert hat vom Unentschieder der Drittplatziere SV Rietz, der mit einem Heimsieg Boden gutmachen konnte und zwei Zähler hinter Götzens rangiert.

Einen Bericht vom Spiel Axams gegen Längenfeld finden Sie HIER, ein weiterer Bericht vom Spiel Oberperfuss gegen Matrei steht HIER.

Ergebnisse:

UPC Tirol Liga:
Kematen – Union 3:0 (1:0)
Tore: Plattner (2), Dretvic
Zirl – Natters I 1:1 (0:1)
Tor: Angerer
Imst – Völs I 7:1 (3:0)
Tor: Petrov

Landesliga West:
Oberperfuss – Matrei 4:1 (2:0)
Tore: Willam, Morscher, D. Mersa, Winker

Gebietsliga West:
Axams – Längenfeld 2:4 (1:0)
Tore: Singer, Nagl

Bezirksliga West:
Roppen – Grinzens 2:1 (2:0)
Tor: Fagschlunger
Zirl Ib – Götzens 1:1 (0:1)
Tor: Weichselbraun

1, Klasse West
Ried – Sellraintal 2:2 (0:2)
Tore: M. Schlögl, Eigentor

2. Klasse Mitte:
Flaurling – Völs Ib 3:3 (2:2)
Tore: Wilaczek, Draxl, Fischer
Telfs Ib – Natters Ib 4:0 (2:0)

Anpfiff

UPC Tirol Liga:
Kundl – Kematen
Fr., 26.4., 19.30 Uhr, Kundl
Natters I – Imst
Sa., 27.4., 17 Uhr, Natters
Söll – Völs I
Sa., 27.4., 19 Uhr, Söll

Landesliga West:
Oberperfuss – Mils
Sa., 27.4., 16.30 Uhr, Oberperfuss

Gebietsliga West:
IAC – Axams
Sa., 27.4., 18 Uhr, ASKÖ-Platz

Bezirksliga West:
Grinzens – Paznaun
Sa., 27.4., 16.30 Uhr, Grinzens
Götzens – Roppen
Sa., 27.4., 17 Uhr, Götzens

1. Klasse West:
Sellraintal – Ötz
So., 28.4., 16 Uhr, Sellrain

2. Klasse Mitte:
Völs Ib – Sans Papiers
Sa., 27.4., 14.30 Uhr, Völs
Natters Ib – Flaurling
So., 28.4., 13 Uhr, Natters

Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen