Adler auf dem Golfplatz gelandet

Ein Mann, dessen Namen auf allen Sportstätten Programm ist: Kraftvoller Abschlag von Stefan Kraft!
22Bilder
  • Ein Mann, dessen Namen auf allen Sportstätten Programm ist: Kraftvoller Abschlag von Stefan Kraft!
  • Foto: jar
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Dass die Skiflieger und Weitenjäger in den Sommermonaten u. a. auf dem Golfplatz landen, hat bereits Tradition! Unter dem Motto der „sportlichen Völkerverständigung“ trafen sich heuer bereits zum vierten Mal einige der weltbesten Skispringer zu einer freundschaftlichen Golf-Competition – bereits zum zweiten Mal fand diese auf der prächtigen Anlage des Golfclubs Zillertal-Uderns statt.

Skijumpers Golf Trophy

Die Austro-Adler Stefan Kraft und Michael Hayböck forderten gemeinsam mit ihrem Trainer Heinz Kuttin, ihrem systemischen Coach Patrick Murnig und ihren Skisprungkollegen Markus Schiffner und Manuel Fettner die Norweger Johann Andre Forfang, Anders Fannemel, Andreas Stjernen, Daniel Andre Tande und deren Trainer Alexander Stöckl sowie heuer erstmalig ihre finnischen Skisprungkollegen rund um Jarkko Määttä und deren Trainer, Andi Mitter.

Sommerwettkampf

Natürlich konnte der Wettkampfgedanke auch abseits der Schanze nicht ganz abgelegt werden und jeder Athlet versuchte im freundschaftlichen Ambiente sein bestes Golf zu zeigen. Kraftvolle Abschläge, Birdies, Bogeay und Notierungen unter Par wurden registriert, wenngleich Adlers Golfziel, ein "Eagle" (an einem Loch zwei Schläge unter dem vorgegebenen Standard) nicht erreicht wurde und den Athleten auch ein "Hole in one" versagt blieb. Das Ergebnis entsprach dann aber doch irgendwie jenem in der Wintersaison: Die Österreicher jubelten über den vierten Sieg in Folge am Golfplatz – die Revanche auf der Schanze wurde umgehend angekündigt!

Nase vorn

"Ich spiele sehr gerne Golf und wenn ich das wie hier bei unserer Version des Ryder Cup‘s tun kann, gefällt es mir gleich noch besser," so das Statement von Michael Hayböck. Kollege Stefan Kraft ergänzte: "Beim Golfen hatten wir die Nase vorn, ich hoffe, dass das im Winter dann auch so bleibt.“ Patrick Murnig zog das abschließende Resümee: „Ein wirklich toller Tag! Es ist einfach schön zu sehen, dass sich die Skispringer mehrerer Nationen abseits der Schanze so gut verstehen und sich die Zeit nehmen, hier beim Golfen im Zillertal zusammenzukommen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen