Erfolgreicher Weltcupauftakt für die ÖRV-Junioren in Lillehammer

Die strahlende Siegerin Madeleine Egle vom SV Rinn
10Bilder
  • Die strahlende Siegerin Madeleine Egle vom SV Rinn
  • Foto: Per Alnes
  • hochgeladen von Sandra Lembert

Im norwegischen Lillehammer fand gerade der Weltcupauftakt und die Generalprobe für die olympischen Jugendspiele (YOG), die im kommenden Februar an gleicher Stelle ausgetragen werden, statt. Den ÖRV-Juniors gelang dabei ein erfolgreicher Einstieg ins Wettkampfgeschehen. Madeleine Egle vom SV Rinn sicherte sich mit zweimal Start- und Laufbestzeit souverän den Sieg bei den Juniorinnen. Jonas Müller (RC Sparkasse Bludenz) und Nico Gleirscher (RV Swarovski Halltal) erkämpften sich in einem spannenden Juniorenrennen die Plätze 3 und 4. Auch das Doppel Florian Schmid und Fabian Strickner vom RV Imst bzw. der Turnerschaft Innsbruck erwischte mit dem Bronzerang einen gelungenen Saisonstart. Weniger erfreulich verliefen die Rennen leider für Sarah Tomaselli (RC Sparkasse Bludenz) und Lukas Schlierenzauer. Beide schieden nach aussichtsreichen Zwischenzeiten durch einen Sturz im unteren Bahnabschnitt aus. Auf Goldkurs schied ebenfalls das Team im Mannschaftsbewerb aus.
In den Rennen der Altersklasse Jugend A ging es neben Weltcuppunkten auch um die Startplätze für die YOG 2016. Diese werden nach den ersten 4 Weltcups vor Weihnachten vergeben. Dabei erreichte der Stubaier Bastian Schulte vom RRC Innsbruck mit Platz 2 sein bestes Weltcupergebnis. Der Vorarlberger Yannick Müller (RC Sparkasse Bludenz) vergab eine bessere Platzierung durch einen Fahrfehler im ersten Rennlauf und wurde 22. Bei den Mädls erzielte Hannah Prock (RRC Innsbruck) mit Platz 10 das beste Ergebnis aus ÖRV-Sicht. Ihre beiden Teamkolleginnen erwischten nicht ihren besten Tag. Anna Saulite (SU Eisbären Innsbruck) wurde 24. Lisa Schulte (RRC Innsbruck) schied wie auch das Doppel Jakob Schmid und Juri Gatt (RV Imst / SV Rinn) nach Sturz im 2. Lauf aus.
Mit einmal Gold, einmal Silber sowie zwei Bronzemedaillen reist das Team von Cheftrainer Gerhard Gleirscher nun ins lettischen Sigulda, wo in der kommenden Woche der 2. Weltcup ausgetragen wird.

Wo: Rodelbahn, Lillehammer auf Karte anzeigen
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen