Erster Stockerlplatz für Gabriel Odor

Klasseleistung von Gabriel Odor: 7. Platz über 3.000 Meter unter 190 Teilnehmern!
3Bilder
  • Klasseleistung von Gabriel Odor: 7. Platz über 3.000 Meter unter 190 Teilnehmern!
  • Foto: Peter Maurer
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Mit einem Podiumsplatz durch den 17-jährigen Gabriel Odor können Österreichs junge Eisschnellläufer auf ein sehr gutes Wochenende beim ersten Juniorenweltcup der Saison in Inzell zurückblicken. Der aus Grinzens stammende Tiroler positionierte sich beim Massenstart bestens. Im Zielsprint nach 10 Runden ging der 17-Järige als dritter durchs Ziel und stand damit erstmals am Podium eines Juniorenweltcups. "Das war jetzt der perfekte Abschluss eines guten Wochenendes. Der Massenstart war sehr hektisch, aber ich bin ruhig geblieben und habe meine Chance genützt. Das war ein genialer Auftakt in die Saison", erklärte Odor.
Der "geniale Auftakt" wurde mit einer persönlichen Bestleistung und einer Verbesserung um fast fünf Sekunden über die 3.000 Meter-Distanz abgerundet. In einer Zeit von 3:52.39 landet er auf dem siebten Platz im stark besetzen Feld. Damit nicht genug: Auch über 1.500 Meter gab es in 1:51.42 eine neue persönliche Bestleistung und in der Kategorie Junioren B stelle er über 1.000 Meter einen neuen österreichischen Rekord auf.
Für zwei weitere persönlichen Bestleistungen sorgte Viktoria Schinnerl aus Götzens, die über 1.000 Meter in 1:21.76 auf Rang 20 und über 3.000 Meter mit 4:22.26 auf Platz elf platzierte. Dabei verbesserte sie ihre Bestmarke um zwölf Sekunden. Über 1.500 Meter platzierte sie sich auf Platz 15. Ihre Teamkollegin Viola Feichtner aus Oberperfuss beendete die längste Distanz im Juniorenweltcup in einer Zeit von 4:25.14 auf Platz 14.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen