Last-Second-Sieg für Natters gegen Telfs

Die Entscheidung in Natters: Philipp Zwenig (re.) setzte sich durch und haute das Leder zum 3:2 ins Netz!
30Bilder
  • Die Entscheidung in Natters: Philipp Zwenig (re.) setzte sich durch und haute das Leder zum 3:2 ins Netz!
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Mehrere Fußballweisheiten wurden am Samstag in der UPC Tirol-Liga-Partie FC Koch Türen Natters gegen den SV Telfs bestätigt. Erstens: Wer vorne die besten Chancen vernebelt, bekommt hinten die Strafe in Form von Gegentoren. Zweitens: Ein Spiel ist erst dann zu Ende, wenn der Schlusspfiff ertönt ist. Und dritten: Totgesagte stehen manchmal wieder auf und feiern letztlich einen Triumph.

Blitzstart

Der Reihe nach: Der FC Natters legte wie so oft einen Blitzstart hin und ging in der 17. Minute gegen die favorisierten Telfer durch Andreas Fritz in Führung. In der 27. Minute musste Sturmtank Marcel Schretter verletzt vom Feld – ein Schock für die Gäste, der bis zur Halbzeit andauerte. Dann kamen die Telfer allerdings wesentlich munterer aus der Kabine und eröffneten ein halbstündiges Powerplay, dem die Natterer nur wenig entgegenzusetzen hatten. Marvin Kranebitter erzielte den Ausgleich, dem der eingewechselte Celal Demirkiran kurz darauf die Führung folgen ließ. Die Angelegenheit schien erledigt, die Chancen häuften sich, aber Natters-Goalie Dominik Djukic, der Pfosten die Latte und die Glücksgöttin hielten die Gastgeber noch im Spiel.

Späte Rache

Die unglaubliche Chancenvernebelung der Telfer sollte sich rächen: Die Hausherren fanden wieder in die Partie zurück – und aus einem der wenigen Angriffe in der zweiten Hälfte gelang Daniel Haller in der 80. Minute der Ausgleich. Damit nicht genug: In der 94. Minute (!) lief Philipp Zwenig den erschöpften Telfern auf und davon, versenkte das Leder zum 3:2-Sieg und verwandelte das Natterer Stadion endgültig in ein Tollhaus!

Kemater Sieg

Der SV Bäcker Ruetz Kematen blieb auch im dritten Spiel ungeschlagen und feierte mit dem 3:2-Erfolg in Kirchbichl einen erneuten Auswärtssieg. Die Blues stehen damit im erlauchten Kreis der Top-5, die heuer bekanntlich in die Eliteliga einziehen werden. Natters klopft auch an – nur das Torverhältnis trennt die Natters von diesen begehrten Plätzen.

Ergebnisse

UPC Tirol Liga:
Dienstag/Mittwochspiele:
Kematen – Wattens 0:0
Telfs – Völs 2:0
Volders – Natters I 0:1 (0:1)
Tor: Gehrer

UPC Tirol Liga:
Zams – Völs I 5:0 (2:0)
Natters I – Telfs 3:2 (1:0)
Tore: Fritz, Haller, Zwenig
Kirchbichl – Kematen 2:3 (1:3)
Tore: Kuen (2), Ledergerber

Landesliga West:
Oberperfuss – Fritzens 2:2 (0:1)
Tore: Kirchmair, Eigentor

Gebietsliga West:
Stams – Axams 5:1 (3:0)
Tor: Reza-Ghali

Bezirksliga West:
Grinzens – Rietz 0:6 (0:5)
Götzens – Mieders 2:1 (2:1)
Tore: Pichlmann (2)

1. Klasse West:
Sellraintal – Zugspitze 3:1 (0:0)
Tore: E. Schlögl (2), M. Schlögl

2. Klasse Mitte:
Natters Ib – SVI Ib 2:1 (1:1)
Tore: Haller, Mair
Völs Ib – SPG Ibk. Ib 1:1 (1:1)
Tor: Stevanovic

Anpfiff

UPC Tirol Liga:
Zirl  (1.) – Völs I  (10.)
Fr., 24.8., 19 Uhr. Zirl
Kematen (3.) – Söll (5.)
Sa., 25.8., 17 Uhr, Kematen
Zams (4.) – Natters I (6.)
So., 26.8., 17 Uhr, Zams

Landesliga West:
Schönwies (5.) – Oberperfuss (2.)
Sa., 25.8., 18 Uhr, Mils-Au

Gebietsliga West:
Axams (14.) – Landeck (2.)
Sa., 25.8., 15 Uhr, Axams

Bezirksliga West:
Rietz (5.) – Götzens (3.)
Sa., 25.8., 18 Uhr, Rietz
Zirl Ib (8.) – Grinzens (12.)
Sa., 25.8., 19.30 Uhr, Zirl

1. Klasse West:
SPG Lechtal (4.) – Sellraintal (2.)
Sa., 25.8., 19 Uhr, Stanzach

2. Klasse Mitte:
SPG Ibk. Ib (6.) – Natters Ib (3.)
Sa., 25.8., 15 Uhr, Hötting-West
Telfs Ib (9.) – Völs Ib (7.)
So., 26.8., 14.30 Uhr, Telfs

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen