Fußball-Cup
SPG Axams/Grinzens war soooo nah dran

Die SPG-Kicker ließen sich nicht abdrängen und brachten die Favoriten aus Volders ein extreme Bedrängnis!
26Bilder
  • Die SPG-Kicker ließen sich nicht abdrängen und brachten die Favoriten aus Volders ein extreme Bedrängnis!
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Man will es beim Cupspielen nicht mehr lesen - aber man muss es halt schreiben: Die Spielgemeinschaft Axams/Grinzens brachten den haushohen Favoriten aus Volders an den Rand der Niederlage, musste sich aber letztlich im Penaltyschießen geschlagen geben!

Gebietlsiga gegen Tiroler Liga – da sind die Karten im Kerschdorfer Tirol Cup normalerweise klar verteilt. Der Beginn war dementsprechend. Die SPG stürmte, erlaubte sich in der 8. und in der 13. Minute in der Defensive Nachlässigkeiten, die der erfahrene Tiroler Ligist als Einladung verstand und auch dankend annahm.

Aufholjagd

Die SPG-Kicker steckten den Kopf aber nicht in den Kunstrasen, sondern gaben weiterhin Vollgas nach vorne. Als Belohnung für das freche Agieren gab es den Anschlusstreffer durch Patrick Madersbacher. Nach Seitenwechsel legten die Hausherren im Lichten Boden Stadion zu Grinzens noch nach: Mathias Gstrein verwandelte in der 47. Minuten einen Strafstoß, der noch einmal einen kräftigen Schub freisetzte. Und als Marco Göbbel in der 58. Minute aus einem Eckball mit gegnerischer Hilfe sogar die Führung erzielte, schien die Sensation greifbar nahe.

Last-Minute-Ausgleich

Die SPG war auch in der Folge klar die bessere Mannschaft, während der Favorit für Tormann Fabian Walcher keine Prüfung parat hatte. Wieder mal bestätigte sich, dass der Kuchen erst nach dem letzten Bissen gegessen ist: Volders kam mit Glücksgöttin Fortuna in der 90. Minute zum Ausgleich! Im folgenden Penaltyschießen gab es erst bei den fünften Schützen die Entscheidung, als Volders-Keeper Lonauer den Elfmeter von Fabian Saurer mit der Fußspitze entschärfte.
Fazit: Eine absolute Klasseleisterung der SPG Axams/Grinzens, die leider unbelohnt blieb!

Kematen und Götzens weiter

Mit dem SV Bäcker Ruetz Kematen tat sich ein weiterer Tiroler Liga-Verein schwer, um die nächste Runde aufzusteigen. Beim Gebietsligisten in Sölden deutete ebenfalls alles auf eine Elfmeterentscheidung hin, ehe Matej Dretvic in der 93. Minute doch noch für die Entscheidung und den Aufstieg sorgte.
Der SV Götzens sorgte seinerseits für eine Überraschung und eliminierte mit dem FC Stubai einen Landesligaverein – für die Götzner geht die Reise im Cup damit weiter.
Der Völser SV ist am Mittwoch um 18.30 Uhr in Seefeld im Einsatz.

Ergebnisse

SPg Axams/Grinzens – Volders 7:8 n.E. (3:3)
Tore: P. Madersbacher, ‚Gstrein, Göbbel

Sölden - Kematen 1:2 (1:1)
Tore: Kalinovic, Dretvic

Götzens - FC Stubai 2:1 (2:0)
Tore: Wachter, Happ

www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen