Dramatik
Unfassbar: SV Götzens muss noch "nachsitzen"

Ob die Götzner den Aufstieg in die Gebietsliga bejubeln können, entscheidet sich erst in zwei Wochen!
  • Ob die Götzner den Aufstieg in die Gebietsliga bejubeln können, entscheidet sich erst in zwei Wochen!
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Ja, darf denn das wahr sein? Der SV Götzens agierte lange Zeit im Frühjahr derart souverän, dass am Aufstieg kein Zweifel bestand. Jetzt ist alles anders – und die Götzner müssen in zwei Wochen ein "Endspiel" um den Aufstieg in Paznaun bestreiten!

Faktum: Zirl Ib ist Meister der Bezirksliga und Fixaufsteiger. Der SV Götzens liegt auf Rang zwei und somit auf einem Aufstiegsplatz. Die Causa könnte schon längst erledigt sein, aber zuletzt ereignete sich Unvorhergesehenes. Die Götzner mussten sich gegen Sölden völlig überraschend mit 0:1 geschlagen geben, legten anschließend gegen Sistrans mit einem 5:2-Sieg nach, kamen aber am vergangenen Wochenende über ein torloses Remis in Navis nicht hinaus. Der Ausfall von Torjäger Robert Dukic machte sich bemerkbar – und dann kam auch noch einige Mal das Pech im Abschluss dazu! Zu allem Überfluss kam es seitens der Konkurrenz so wie befürchtet: Götzens-Verfolger SV Rietz legte eine Siegesserie hin und gewann am Wochenende auch gegen den bereits feststehenden Meister Zirl mit 3:1!

Grande Finale

Die Folgen könnten für Götzens dramatisch sein, wenngleich einiges derzeit noch offen ist: Aus den beiden Bezirksligen steigt nämlich auch der bessere Drittplatzierte auf. Das ist momentan der SV Rietz – aber der Konkurrent im Osten hat ein Spiel weniger, könnte also noch vorbeiziehen. Auf Spekulationen will sich Götzens-Trainer Thomas Pichlmann aber ohnehin nicht einlassen: "Wir haben es noch selbst in der Hand, den Sack zuzumachen – diese Chance müssen wir nutzen, dann brauche wir auch keine Rechenbeispiele!
Konkret: Der SV Götzens spielt am Samstag, dem 15. Junii, um 18 Uhr in See gegen den Tabellenfünften Paznaun. Konkurrent Rietz empfängt zur selben Zeit den SV Sistrans, der auf Platz 7 rangiert. für Götzens-Fans ist der Fall klar: An diesem Abend im Juni sollten alle Götzner Kräfte in See sein ...!

Ergebnisse:


UPC Tirol Liga:

Kematen – Zirl 2:0 (0:0)
Tore: Kuen, Martin Plunser
Söll – Natters I 3:1 (0:0)
Tor: Haller
Union – Völs I 6:2 (1:2)
Tor: Jajhaj
Völs I – Kundl 0:2 (0:0)
Kematen – Imst 2:6 (1:4)
Tore: Dretvic, Martin Plunser
Natters I – Union 4:1 (2:0)
Tore: Pfurtscheller (2), Angerer, Peer

Landesliga West:
Absam – Oberperfuss 4:2 (3:0)
Tore: Andrä, Kirchmair
Oberperfuss – Vils 2:2 (1:0)
Tore: Andrä, C. Mersa

Gebietsliga West:
Axams – Arlberg 3:3 (3:0)
Singer (2), Albertini
Reichenau Ib – Axams 3:0 (2:0)

Bezirksliga West:
Sistrans – Götzens 2:5 (0:2)
Tore: Weichselbraun (2), Jenewein, P. Pittracher, Soraruf
Navis – Grinzens 1:1 (1:1)
Tor: G. Horvath
Grinzens – Wilten 2:2 (0:2)
Navis – Götzens 0:0

1. Klasse West:
Sellraintal – Prutz 3:2 (1:1)
Tore: Schlögl, Holzknecht, Kofler
Sautens – Sellraintal 11:1 (5:1)
Tor: M. Schlögl

2. Klasse Mitte
Völs Ib – SVI Ib 3:2 (3:1)
Tore: Muratov (3)
Natters Ib – IAC Ib 9:1 (4:1)
Tore: Benedikt (2), C. Mair (2), A. Mair, Raudaschl, Lanziner, Schröder, Eigentor

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen