"Visit Tyrolean Villages" – per Rad durch Tirol

Die GemNova übernimmt die Patronanz und stellt das Begleitfahrzeug. V.l.n.r.: LRV-Präsident Harald Baumann, LHStv. Josef Geisler, Othmar Peer, GemNova-GF Alois Rathgeb.
5Bilder
  • Die GemNova übernimmt die Patronanz und stellt das Begleitfahrzeug. V.l.n.r.: LRV-Präsident Harald Baumann, LHStv. Josef Geisler, Othmar Peer, GemNova-GF Alois Rathgeb.
  • Foto: GemNova
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Die „VTV Challenge“ steht für „Visit Tyrolian Villages“ - also dem Besuch aller Tiroler Orte.  Das wird im WM-Radsport-Jahr Othmar Peer wörtlich nehmen und alle 279 Gemeinden in Nordtirol sowie 116 Südtiroler Gemeinden mit dem Rad ansteuern.
Othmar Peer aus Mutters war früher als Rennrodler mehrfacher Landesmeister sowie WM- und EM- Teilnehmer. Später feierte er im Radsport mit der Stemmerlegende Vinzenz Hörtnagl als mehrfacher ÖM-Medaillengewinner im Zeitfahren Erfolge. Heute ist er dem Sportpublikum als Moderator ("Sportstimme") bei vielen Großveranstaltungen bekannt. Dazu gehören unzählige Weltcups, Weltmeisterschaften, Radrennen wie der Giro d’Italia, die Tour de Suisse oder die Deutschland-Tour. Seit Jahren ist Peer auch Bahnsprecher auf den deutschen Rennrodelbahnen und natürlich auch in Innsbruck-Igls.

Die Philosophie

"Im Jahr der Radsport-Weltmeisterschaft auf Tiroler Boden soll aufgezeigt werden, dass unser Bundesland nicht nur fähig ist, Großveranstaltungen auszutragen, sondern dass wir auch als touristisches Radland sehr viel zu bieten haben," erläutert der Initiator. "Da Tirol nur zu gerne von außen als Transitland wahrgenommen wird, soll diese Challenge aufzeigen, dass Gesamttirol eine Unmenge an reizvollen Radstrecken vorzuweisen hat – abseits vom strömenden Verkehr, in unberührter Natur, mit traumhafter Aussicht und atemberaubender Bergwelt."

Das Ziel

Othmar Peer hat seine Tour bereits begonnen und bis 12. September – also eine Woche vor der Rad-WM – soll die Vorgabe erfüllt sein, alle Gesamttiroler Gemeinden besucht zu haben. Manchmal wird er von Promis und radsportbegeisterten Sportlern begleitet. So gibt es auch bereits die Zusage von Sportlandesrat Josef Geisler,Fahrt im Zillertal selbst auf das Rad zu steigen und als Begleiter einen Teil der Tour zu absolvieren.

Die Strecke

Peer hat vor dem medialen Kickoff seit Ende April bereits 96 Gemeinden besucht, dabei 845 km und 8.200 Höhenmeter hinter sich gebracht. Mittels GARMIN-Computer sind im Netz die Fahrten auf seiner Facebookseite nachzuverfolgen - mit Kilometerangabe, Höhenmetern, Pulsmessung und genauer Aufzeichnung der abgefahrenen Route. In Summe wird die VTV-Challenge einen Umfang von 5.500 km und 60.000 Höhenmeter mit sich bringen. Eine gezielte Planung der Strecken ist natürlich wichtig. Die GemNova, das Unternehmen der 279 Tiroler Gemeinden, hat als Begleitfahrzeug ein gebrandetes Elektrofahrzeug zur Verfügung gestellt, um auch den Umweltgedanken gerecht zu werden.

Die Patronanz

Die GemNova hat die Patronanz für das ambitionierte Projekt übernommen, bestätigt Geschäftsführer Alois Rathgeb: "Wir sehen dieses Sache als ideale Schiene für seinen Kontakt zu den Gemeinden im Land. Die VTV- Challenge soll gerade im Jahr der Rad-Weltmeisterschaft für einen zusätzlichen Impuls sorgen."

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen