Unternehmertreff
Die Wirtschaft im strahlenden Licht

Gregor Reitmair (li., GL RB westliches Mittelgebirge) und Vereinsobmann Walter Mair waren am Wort!
33Bilder
  • Gregor Reitmair (li., GL RB westliches Mittelgebirge) und Vereinsobmann Walter Mair waren am Wort!
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Selten zuvor erstrahlten die Wirtschaftstreibenden der Region Westliches Mittelgebirge in einem positiveren Licht als beim 5. Unternehmertreff in Götzens. Dies aus zweierlei Gründen: Zum einen wurde die geballte Wirtschaftskraft beleuchtet, zum anderen fand die Veranstaltung in den Räumen der Fa. PROLICHT im Gewerbepark Götzens statt.
Die Veranstaltung ist am besten Weg zur Tradition. Bereits zum 5. Mal luden die Raiffeisenbank westliches Mittelgebirge mit den Geschäftsleitern Gregor Reitmair, Josef Holzknecht und Martin Gritsch in bester Zusammenarbeit mit der Raiffeisenkasse Mutters, Natters & Kreith sowie dem Verein „Wirtschaft im westlichen Mittelgebirge“ unter Obmann Walter Mair (A-Holz Axams) zu einem Treffen der UnternehmerInnen der Region.
„Das Ziel ist die Vernetzung der Wirtschaftstreibenden der Region“, so Organisator Gregor Reitmair, der auch durch das Programm führte.

Voll durchgestartet

Freilich gab es auch relevante Infos, so z. B. über den Verein „Wirtschaft im westlichen Mittelgebirge“, dem zahlreiche UnternehmerInnen bereits beigetreten sind und solcherart „gemeinsam in eigener Sache“ tätig werden. „Wir sind voll durchgestartet und freuen uns über eine positive Entwicklung“, so Obmann Walter Mair. „Dass es da und dort noch Nachjustierungen geben muss, ist klar, aber insgesamt sind wir vor allem mit dem Gutschein-Münzsystem auf einem sehr guten Weg. Am ehrgeizigen Ziel, alle Wirtschaftstreibenden der Region zur Mitgliedschaft zu bewegen, wird weiter gearbeitet.“ Auch Gregor Reitmair, der neben Tischlermeister Gerhard Mösl als Obmann-Stellvertreter fungiert, rührt weiter die Werbetrommel. „Mit der Einführung des regionalen Gutschein-Münzsystems soll die Umsatzgenerierung sowie die Erhaltung und der Gewinn der Wertschöpfung im westlichen Mittelgebirge gefördert werden. Die Sensibilisierung für bewusstes Einkaufen und Konsumieren von regionalen Produkten und Dienstleistungen ist ein weiteres Ziel. Vor allem in der bevorstehenden Weihnachtszeit wünschen wir uns alle, dass das Geld vorwiegend in unserer Region bleibt – dafür werden wir weiter gemeinsam arbeiten!“

Entertainment

Für beste Unterhaltung sorgte das „Entertainment-Unternehmen“ aus Axams mit vorarlbergarischen Wurzeln. Markus Linder zog zum Thema „Regionalität“ alle musikalisch-humoristischen Register und zeigte hier auch eine der wenigen Schwachstellen der Wirtschaftstreibenden auf: Beim „Gutschein-Rapp“ forderte der Barde die Anwesenden zur exzessiven Hüftschwung-Mitmachübung auf. „Da ist noch Luft nach oben,“ so der schonungslose Befund des Experten über die tänzerischen Qualitäten der heimischen Wirtschaft.

PROLICHT

Den Beweis höchster Kompetenz lieferte hingegen PROLICHT-Chef Walter Norz, der sein Unternehmen in Kurzform präsentierte und auch das Geheimnis seines Erfolges verriet: „Ich bin fanatisch nach Licht und der Atmosphäre, die man damit erzeugen kann!“ Die Firma wurde vor 25 Jahren gegründet, bildet seit exakt zehn Jahren nicht nur ein optisches Highlight im Götzner Gewerbepark, sondern darf mit Fug und Recht als eines der Flaggschiffe der heimischen Wirtschaft bezeichnet werden. Die Firma exportiert in 70 Länder der Erde, hat selbst viele Standorte rund um den Globus und beschäftigt über 200 Mitarbeiter. 175 Mitarbeiter werden in Götzens beschäftigt. „Die Leuchten werden ausnahmslos hier gebaut und treten von hier aus ihre Reise rund um die Welt an,“ so der Firmenchef. Eine Aufzählung aller Kunden würde den Rahmen bei weitem sprengen – PROLICHT gibt es aber hierzulande beispielsweise bei Baguette, bei den OMV-Tankstellen, bei allen Vapiano-Restaurants usw. Freilich entwickelt PROLICHT auch atmosphärisches Lichtdesign für die eigenen vier Wände – das Paradeunternehmen in Götzens steht für weitere Infos gerne zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen