Gesichtsschutz
Ein Schutzvisier made in Natters

Andreas Papes entwickelte eine Schutzvisier, dass in Massenproduktion hergestellt und bestens angenommen wird.
2Bilder
  • Andreas Papes entwickelte eine Schutzvisier, dass in Massenproduktion hergestellt und bestens angenommen wird.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Die derzeitige Krise hat auch Orthopädieschuhmachermeister Andreas Papes und seinen Betrieb "Schuhe Mösl" in  Natters hart getroffen. Er hat jetzt aber eine bemerkenswerte Initiative in Sachen Schutzmasken gesetzt und kann sich über einen vollen Erfolg seiner Idee freuen.

"Wir haben uns darüber Gedanken gemacht, wie wir Menschen, die mit anderen Personen in Kontakt treten müssen, optimal schützen können", so Andreas Papes. Heraus kam ein Schutzvisier aus abwaschbaren Kunstoffmaterial ''made in Tirol' aus Natters!
Die normalen Schutzmasken, die einen Großteil des Gesichts verdecken, empfindet Andreas Papes als störend. "Dieses Visier schützt mein ganzes Gesicht – und auch jene Personen, die mir gegenüberstehen,  haben diesen Vorteil."

Direktbestellung

Der Erfolg dieser Idee ließ nicht auf sich warten: "Wir haben unsere Werkstatt mittlerweile auf die Massenproduktion der Visiere umgestellt. Es wurden bereits mehrere hundert Stück hergestellt und an Gemeinden, Seniorenheime, Firmen und auch Privatpersonen in ganz Österreich versendet. Die Schutzvisiere kosten 14,- Euro und können beim Produzenten direkt unter Tel.: 0660-4402331 oder per E-Mail unter schuhe-moesl@gmx.at bestellt werden.

Übrigens: Das Schuhhaus Mösl ist auch auf der Liste jener Betriebe zu finden, die einen Onlineshop eingerichtet haben. Die Firmenliste aus unseren Gebieten finden Sie HIER

Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Andreas Papes entwickelte eine Schutzvisier, dass in Massenproduktion hergestellt und bestens angenommen wird.
Das Schutzvisier kann beim Produzenten bestellt werden.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen