Meilenstein
Götzens setzt Akzente im Glasfaserinternet

Bgm. Josef Singer, Firmenchef Walter Norz, LR Patrizia Zoller-Frischauf und LA Sophia Kircher freuen sich über die schnelle Internetanbindung.
  • Bgm. Josef Singer, Firmenchef Walter Norz, LR Patrizia Zoller-Frischauf und LA Sophia Kircher freuen sich über die schnelle Internetanbindung.
  • Foto: Land Tirol/Kathrein
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Der Gemeinde Götzens ist es innerhalb von nur zwei Jahren gelungen, ihren Leitbetrieb PROLICHT mit aktivem Glasfaserinternet zu versorgen. Ein Meilenstein für die Region und der Auftakt für ein langfristiges Investitionsprogramm, berichtet Bgm. Josef Singer: „Nachdem unser größter Gewerbebetrieb PROLICHT mit über 200 Mitarbeitern die Notwendigkeit einer schnellen Internetanbindung klar deponiert hatte, haben wir rasch gehandelt. Davon sollen nun alle Einwohner profitieren. Unser Ziel ist es, jeden Haushalt so rasch wie möglich anzubinden.“.

Bedarfsgerechter Breitbandausbau

Seit seinem Amtsantritt 2016 hat sich Bgm. Josef Singer darum bemüht, eine Zuleitung für ein aktives Breitbandnetz für seine Gemeinde zu implementieren. Dabei setzte er auf Synergieeffekte bei der Neuerrichtung von Wegen, innerhalb der Maßnahmen des laufenden Grundzusammenlegungsverfahren Götzner Felder sowie dem Kanalprojekt Nordsammler. „Wir haben in einem Kraftakt heuer sowohl die Zuleitung von der Gemeindegrenze Völs/Innsbruck als auch das Einblasen der Glasfasern sowie die Übergabestelle im Bauhof organisiert und durchgeführt“, erklärt Singer. Massiv mit entsprechenden Fördergeldern unterstützt wurde das Projekt vom Land Tirol und dem Bund. LR Patrizia Zoller-Frischauf: „Als Land Tirol versuchen wir möglichst unbürokratisch und rasch die Gemeinden bei ihren enormen Investitionen für den Breitbandausbau zu unterstützen, damit sowohl private Haushalte aber vor allem auch viele Unternehmen davon profitieren. Für den Wirtschaftsstandort ist schnelles Internet eine Grundvoraussetzung.“

Breite Partnerschaft

... ermöglicht eine rasche Umsetzung: Neben finanzieller Unterstützung fand die Gemeinde Götzens in der GemNova einen kompetenten Partner in der Projektbegleitung für Planung, Ausschreibung und Vertragserstellung. Mit T- Mobile-UPC und IKB konnten bereits zwei Provider für die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Götzens gewonnen werden. Fünf Firmen sind derzeit bereits aktiv mit einem Breitbandanschluss versorgt. „Wir als PROLICHT haben Kunden und Mitarbeiter in über 80 Ländern weltweit, ein leistungsstarkes Breitbandnetz ist daher von immenser Wichtigkeit für mein Unternehmen, um wettbewerbsfähig zu bleiben“ so Firmenchef Walter Norz. „Ich möchte mich daher bei allen bedanken, die die rasche Umsetzung ermöglicht haben“.

Planung für 2019

Insgesamt wurden 4,8 km Leerverrohrung verlegt um den Firmen im Gewerbegebiet Götzens den Glasfaser-Anschluss zu ermöglichen. Ziel für 2019 ist die Herstellung einer Verbindung in das Gemeindeamt, das zukünftig als Zentrale dienen soll. Damit und mit den bei der Sanierung der Landesstrasse bereits mitverlegten Leerrohren wird es der Gemeinde Götzens gelingen, auch der Nachbargemeinde Birgitz den Anschluss an die große, weite Welt des ultraschnellen Glasfaserinternets zu ermöglichen.

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.