Alle Tests negativ
Götzner-Alm-Team ist virusfrei

Auf der Götzner Alm freut sich Pächter Patrick Jenewein ab Samstag wieder auf viele Gäste – alle Tests brachten ein negatives Ergebnis!
  • Auf der Götzner Alm freut sich Pächter Patrick Jenewein ab Samstag wieder auf viele Gäste – alle Tests brachten ein negatives Ergebnis!
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Das Team der Götzner Alm um Pächter Patrick Jenewein unterzog sich nach dem "Öffentlichen Aufruf" vom vergangenen Mittwoch unverzüglich einer Corona-Testung. Das Ergebnis lässt alle aufatmen: Alle Tests brachten ein negatives Ergebnis – das beliebte Ausflugsziel kann somit wieder bedenkenlos besucht werden!

Am vergangenen Mittwoch sorgte ein "Öffentlicher Aufruf" des Landes Tirol für Aufsehen. Eine Frau aus Imst wurde in der Innsbrucker Klinik positiv getestet.  U. a. hielt sie sich auch auf der Götzner Alm auf.

Aufruf

Der in solchen Fälle übliche Aufruf des Landes, wonach Personen, die mit der Frau an den genannten Orten möglicherweise in Kontakt gekommen waren, auf ihren Gesundheitszustand achten und gegebenenfalls bei Symptomen sofort die Gesundheitshotline 1450 anrufen sollten, bedeutet für Götzner-Alm-Pächter Patrick Jenewein ein Dilemma mit weitreichenden Folgen. "An den Mittwochabenden ist immer ein Radlerabend, an dem viele Radfahrer kommen.  Nach dem Aufruf war niemand da. Auch am nächsten Tag kamen keine Gäste mehr. Wir haben dann sofort beschlossen, uns unverzüglich testen zu lassen, um alle Zweifel ausräumen zu können!"

Negative Ergebnisse

"Wie auf glühenden Kohlen sitzend" – so beschreibt der Pächter die angespannte Situation bis zum Eintreffen der Ergebnisse. Die Erleichterung war anschließend groß: "Alle Tests sind negativ", so Patrick Jenewein. "Wir sperren am Samstag wieder auf und hoffen, dass wir wieder viele Gäste auf der Götzner Alm begrüßen können."
Der Schock sitzt trotz aller Freude über die Ergebnisse und dem Verständnis für derartige Aufrufe aus Sicherheitgründen tief. "Das wünsche ich wirklich niemanden. Zur Verunsicherung kommt der wirtschaftliche Schaden, den wir gerade in dieser Zeit des Neubeginns nur schwer verkraften können. Ich wünsche mir natürlch, dass sich dieses Erlebnis jetzt nicht nachhaltig auswirkt."

Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen