Falstaff-Voting
Tirols beliebtester Eissalon: "Eis Leis" aus Axams

Bgm. Christian Abenthung und Wirtschaftsvereinsobm. Walter Mair kamen zur Gratulation – und wurden von Marlene naturalmente mit einem Leis-Eis verköstigt!
3Bilder
  • Bgm. Christian Abenthung und Wirtschaftsvereinsobm. Walter Mair kamen zur Gratulation – und wurden von Marlene naturalmente mit einem Leis-Eis verköstigt!
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Was Eisliebhaber weit über die Dorfgrenzen hinaus längst wissen, ist jetzt auch in eindeutiger Weise dokumentiert. Der Eissalon von Marlene Leis aus Axams wurde beim Online.Publikumsvoting des renommierten Falstaff-Gourmetmagazins mit dem ersten Platz in Tirol geadelt!

Die Falstaff-Votings, die in den verschiedensten Branchen in allen Bundesländern durchgeführt werden, sind ein Gradmesser für höchste Qualität. In der ersten Phase wurde die Falstaff-Community dazu aufgerufen, ihre Lieblings-Betriebe zu nominieren. Aus den Meistgenannten wurde dann eine Bestenliste für jedes Bundesland erstellt. Über diese Betriebe konnte schließlich zwei Wochen lang abgestimmt werden.
Die Freude über das eindeutige Ergebnis mit über 32 % der Stimmen und mit Riesenabstand auf die Nächstplatzierten ist bei Marlene Leis natürlich groß. "Es war eine große, freudige Überraschung. Das bedeutet für unser ganzes Team eine wunderbare Anerkennung unserer Arbeit. Ich bin sehr stolz und danke allen herzlich, die für uns gevotet haben."

SChwarz auf weiß nachzulesen: Eis Leis aus Axams ist die Nummer 1 in Tirol!
  • SChwarz auf weiß nachzulesen: Eis Leis aus Axams ist die Nummer 1 in Tirol!
  • hochgeladen von Manfred Hassl

"Eis von Leis"

Vor 16 Jahren fasste die Gastronomin Marlene Leis einen Entschluss: "Ich wollte mich verändern und etwas Neues machen  – und Eis hat mich immer schon fasziniert." Die Entscheidung lag also nahe und fiel auf die Produktion von Speiseeis, verbunden natürlich mit einem "Direktvertrieb". Keinerlei Zweifel gab es über den Firmennamen: "Eis" und  "Leis" wurde von der ersten Minute an gängig und einprägsam verbunden und entwickelte sich zu einer Erfolgsgeschichte!

Hilfe vom "Eismacher"

Das Know how dazu kam nicht von ungefähr, sondern von einem der Besten in Sachen Eiserzeugung. In Axams ist Dino Mantovani ansässig. Ein Italiener, der auch in seiner Heimat Eisdielen betreibt, alle Geheimnisse der Herstellung von der Pieke auf kennt und der vor allem bereit war und ist, seinen Wissensschatz mit Marlene Leis zu teilen.
Dass der Gelati-Maestro bei der "Ausbildung" strengste Maßstäbe anlegte, will die Axamer Eismacherin nicht verschweigen: "Ich habe alles, was man darüber wissen muss, von ihm gelernt – aber es war eine harte Schule!"

Das Erfolgsgeheimnis

... wird hier natürlich nicht auf Punkt und Beistrich verraten. Ein Credo des Eismachers aus Italien hat aber auch für Marlene Leis Gültigkeit: "Wenn man nur gute Zutaten hinein gibt, kommt auch etwas Gutes dabei heraus!"
Produziert und verkauft wird bekanntlich nicht auf der Fläche eines Eispalastes, sondern unter Ausnutzung jedes zur Verfügung stehenden Zentimeters. Strengstes Augenmerk auf die Einhaltung der peniblen Hygienevorschriften, deren Umsetzung auch laufend kontrolliert wird, ist selbstverständlich.

22 Sorten

In Spitzenzeiten sind bis zu zehn Personen im Einsatz, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. Der Verkaufsstand bei der "Kaffestub'n" am Pavillonplatz zählt ohne Zweifel zu den am häufigsten frequentierten Lokalitäten im Dorf. 22 Sorten werden jedem Anspruch gerecht. Von der schnellen "Ein-Kugel-Tüte" über verschiedenste Eisbecher-Kreationen  bis hin zur Mitnahmebox reicht das Angebot, das auch von exquisiten Kreationen wie z. B. der Eistorte komplettiert wird. Mittlerweile wird auch schon "exportiert": Bereits mehrere Gastro-Betriebe beziehen Eis-Leis und erweitern solcherart ihr Dessert-Angebot um preisgekrönte Eisspezialitäten made in Axams!

Alle Infos zum Falstaff-Voting finden Sie HIER

Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen