02.10.2014, 20:43 Uhr

Äthiopien ganz nah

(Foto: KBW/Hammer)
Den bevölkerungsreichsten Binnenstaat der Welt, sein Heimatland Äthiopien, stellte MMag. Kidane Korabza, Kooperator im Seelsorgeraum Westliches Mittelgebirge, am 24. September dem zahlreich erschienenen Publikum im Kultursaal Birgitz vor.
Kidane zeigte eindrucksvolle Bilder von Menschen und dem Land. Heimatgefühl, Geschichte, Religion und der Alltag in Äthiopien, aber auch schöne Erinnerungen an seine ersten Jahre als Student und Priester in seiner heutigen zweiten Heimat Tirol wurden angesprochen.
Vor neun Jahren kam Kidane nach Tirol. Obwohl er noch kein Wort Deutsch sprach, begann er sein Studium der Theologie und Religionspädagogik. Inzwischen geht der sprachgewandte Kooperator aus Afrika offen auf die Leute in seinem Seelsorgeraum zu und begeistert mit seiner Art viele Menschen. Der Vortrag wurde vom Katholischen Bildungswerk Birgitz organisiert, wobei auch freiwillige Spenden für eine Schule in Äthiopien gesammelt wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.