11.02.2018, 23:11 Uhr

Baustellenalarm in Natters

An kreativen Ideen und ausgefallenen Verkleidungen scheiterte es am Ball der Musikkapelle Natters nicht.
Natters: Gemeindesaal | Ausgefallene Kostüme, fetzige Musik und eine erstklassige Stimmung. Spätestens jetzt weiß jeder, dass es sich hierbei nur um den Ball der Musikkapelle Natters handeln kann. Passend zum Motto „Achtung, Baustelle“ schmissen sich die Faschingsnarren in zum Teil selbstgebastelte Kostüme und zogen so die Blicke auf sich. Die Maskenprämierung war für den Obm. Helmut Fitzner, Bgm. Karl-Heinz Prinz und die fachkundige Jury deshalb keine leichte Aufgabe. Schlussendlich wurde die reine Frauengruppe - der 8er-Tray Zipferbier - zum besten Kostüm auserwählt, was vermutlich auch der rein männlichen Jury zuzuschreiben ist. Für alle Balltiger, die sich lieber auf der Tanzfläche verausgabte, spielten die "Faschingsdienstagspartie" und die "Alpenkavaliere" in altbewährter Manier auf.

Das stille Örtchen mal anders

Wenn es einen Preis für das am aufwändigsten gestaltete Kostüm geben würde, wäre er dieser Gruppe sicher. Die Jungs des FC Natters stahlen mit dieser Verkleidung vielen anderen die Show. In Fakten ausgedrückt: 50 Arbeitsstunden, 7 Liter Farbe und 35 Meter Hartschaumplatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.