17.11.2017, 12:40 Uhr

Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen

Das Team des Gesundheits- und Sozialsprengels organisiert mit ExpertInnen Fachvorträge. (Foto: privat)

Vortragsreihe des Gesundheits- und Sozialsprengel Völs in Kooperation mit dem Ausbildungszentrum West!

Im Rahmen der Vortragsreihe "Gesundheit Aktuell" referierte vor kurzem Mag. Renate Fuchs gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Hospizteam Völs zum Thema "Schwerkranke und sterbende Menschen begleiten". Die Referentin ist Bereichsleiterin des mobilen Palliativteams Innsbruck Land. Die Tätigkeitsbereiche und Einsatzmöglichkeiten des ehrenamtlichen Hospizteams in Völs präsentierte Maria Niederwieser.
Die Unterscheidung zwischen der Palliativstation (stationäres Hospiz) und dem Hospizhaus (auch für längere Aufenthalte gedacht) stand im Mittelpunkt der Ausführungen. "Als neues Angebot wird es in Zukunft ein sogenanntes Tageshospiz in Hall geben", kündigte die Referentin an. "Besonders wichtig ist auch die  Bildungsakademie der Tiroler Hospizgemeinschaft, in der Fort- und Weiterbildungen für alle MitarbeiterInnen angeboten werden. Zirka 200 ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Tirol sind für die Tiroler Hospizgemeinschaft tätig."

Kostenloses Angebot

Maria Niederwieser betonte in ihrem Vortrag, dass die oberste Maxime in der ehrenamtlichen Begleitung die Bedürfnisse der betroffenen Personen sind. "Das können in einem Fall Menschen in ihrer letzten Lebensphase sein, deren Angehörige oder auch Trauernde, nachdem ein geliebter Mensch gestorben ist. Das Angebot der ehrenamtlichen Begleitung ist kostenlos. Auf die einhaltung der strengsten Verschwiegenheitspflicht wird geachtet.

Nähere Infos

Anfragen können über die Hotline der Tiroler Hospizgemeinschaft gestellt werden, auch der Gesundheits- und Sozialsprengel Völs leitet die  Anfragen an Frau Mag. Renate Fuchs weiter, die dann eine geeignete ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin zuteilt.
Der Gesundheits- und Sozialsprengel Völs bedankt sich einmal mehr beim Ausbildungszentrum West, namentlich beim Leiter der azw:academy, Harald Tamerl, für die hervorragende Zusammenarbeit.

Weitere Termine

Die weiteren Termine der Vortragsreihe zum Vormerken:
Donnerstag, 18. Jänner 2018, 19:30 Uhr, Haus der Senioren:  "Ernährung im Alter"
Donnerstag, 15. März 2018, 19.30 Uhr, Haus der Senioren:  "Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht"
Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:30 Uhr, Haus der Senioren:  „Bloß nicht fallen!“ – Sturzvermeidung zu Hause
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.