05.12.2017, 18:14 Uhr

Der Nikolaus kehrte nach Mutters zurück

ER ist auch der Schutzpatron der Seefahrer – in Ermangelung von Fließgewässer kam der hl. Nikolaus per Kutsche nach Mutters.
Der heilige Nikolaus hat in diesen Tagen viel zu tun – aber heuer fand er endlich wieder einmal die Zeit, um in Mutters vorbeizuschauen. Schließlich ist er dort auch der kirchliche Patron, und es kamen viele, um ihn samt Gefolge willkommen zu heißen. Initiiert wurde das "Comeback" des Nikolaus in Mutters von mehreren öftlichen Vereinen, die die Organisation übernommen haben.
Am Ende des Einzugs wurde der Nikolaus von Bürgermeister Hansjörg Peer begrüßt und anschließend in den Pavillon geleitet, wo dann viele Kinder aufgeregt der Dinge harrten und sich schließlich ihr Sackerl abholen durften. Die Tatsache, dass im Buche des heiligen Nikolaus so gut wie keine Einträge vorhanden waren, die Krampusse darob rasch nach Hause geschickt wurden und alle beschenkt wurden, zeigt eines ganz deutlich: In Mutters gibt es nur brave Kinder ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.