10.11.2017, 20:48 Uhr

Die Jugend war am Instrument

Ein mächtiges Orchester, das aus allen Talenten gebildet wurde, sorgte für den stimmungvollen Abschluss.

Die Jugendkapellen von vier Musikkapellen begeisterten bei einem gemeinsamen Konzert!

Jede Menge (Jugend)-Musik gab es vor kurzem im Gemeindezentrum in Götzens. Gleich drei Jugendorchester waren dort an einem Abend zu sehen und vor allem zu hören. Den Auftakt bestritten die "Lokalmatadore" des Jugendorchesters Götzens-Birgitz unter der musikalischen Leitung von Stefanie Zwölfer (Organisation: Barbara Mair und Christin Stahl). Anschließend gab es die Darbietung der Jugendkapelle der MK Kematen, die unter dem Namen "Silence Breakers" ihre Auftritte absolviert und von Bezirksjugendreferentin Claudia Klinar (Organisation: Elias Lick) geleitet wird. Auch das Oberperfer Jugendorcherster "Fezzo-Forte" unter Leitung von Marco Hupfauf (Organisation: Thomas Kirchmair) begeisterte das Publikum mit seiner Darbietung.

Leistungsabzeichen

Es wurde nicht nur gespielt, sondern auch geehrt. Michael Kirchmair, Obmannstellvertreter des Musikbezirkes Innsbruck-Land, überreichte Leistungsabzeichen in Bronze und in Silber sowie als besonderen Höhepunkt auch vier Abzeichen in Gold: Anna Ostermann, Jonas Lick und Elias Lick (alle drei gehören dem Schlagwerkregister der MK Kematen an) sowie Julia Klarinettistin Julia Schaffenrath aus Birgitz durften die Auszeichnungen entgegennehmen.
Zum Abschluss gab es einen im wahrsten Sinn des Wortes "stimmungsvollen Ausklang": Alle jungen MusikantInnen spielten unter der Leitung von Claudia Klinar gemeinsam Michael Jacksons "Heal the World" und freuten sich anschließend über die Ovationen des Publikums.
Die beste Nachricht zum Schluss: im nächsten Jahr soll es eine Fortsetzung geben, bei der die Musiktalente zeigen können, was sie drauf haben!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.