07.11.2017, 19:46 Uhr

Die Sonnenburger-Meisterschützen kommen aus Sellrain!

Die Schützenkompanie Sellrain holte sich die Teamwertung und stellte mit Martin Kirchmair auch den Schützenkönig! (Foto: privat)

Sieg im Teammatch und im Einzelbewerb beim Bataillonsschießen der "Sonnenburger"!

Die 14 Kompanien des Bataillons Sonnenburg matchten sich im alljährlichen Wettstreit um Ringe und „Zehner“: Beim heurigen Bataillonsschießen in Aldrans konnten wie im Vorjahr in der Luftgewehr-Disziplin die Schützen aus Sellrain den Mannschaftssieg für sich verbuchen – und das mit einem beachtlichen Punkteabstand zu den Dauerrivalen aus Grinzens. 622 Ringe notierten die fünf besten Sellrainer Schützen, Grinzens (596 Ringe) und die Lokalmatadore aus Aldrans (594 Ringe) belegten die weiteren Stockerlplätze.
Herbert Gritsch, Manfred Haselwanter, Martin Kirchmair, Lukas Gritsch und Martin Prantner begeisterten mit konstanten Ringzahlen zwischen 127 und 122 Ringen.

Schützenkönig Martin Kirchmair

Der neue Schützenkönig ist auch der Titelverteidiger. Martin Kirchmair aus Sellrain überzeugte bei der 40er-Serie mit 9 „Zehnern“ , 19 (!) „Neunern“ und insgesamt 350 Ringen. Dass mit Frank Mühlbacher (340) ein Völser Schütze den zweiten Platz belegen konnte, war eine kleine Überraschung. Auf Rand 3 landete mit Manuel Bucher aus Grinzens (337) einer jener Teilnehmer, die stets zu den Königskettenanwärtern zählen.

Traditionspflege

Mjajor Anton Pertl, Bataillonskommandant der "Sonnenburger", blickte stolz auf eine erfolgreiche Schießsaison 2017 zurück: „Mit ihren Schießleistungen konnten unsere Schützen und Marketenderinnen nicht nur intern, sondern auch auf Landesebene voll überzeugen! Immerhin zählt der Schießsport neben der Traditionspflege zu den wichtigsten Betätigungsfeldern der Tiroler Schützen.
Der Hauptmann der Aldranser Schützen, Reinhard Braunhofer, freute sich über die rege Teilnahme und den fairen Wettkampf: „Ich danke allen Teilnehmern. Es hat Spaß gemacht, das heurige Bataillonsschießen auszurichten!“

Teambewerb

1. Sellrain (Herbert Gritsch, Manfred Haselwanter, Martin Kirchmair, Lukas Gritsch und Martin Prantner),  622 Ringe
2. Grinzens (Manuel Bucher, Klaus Bucher, Wilfried Zimmermann, Romed Zimmermann), 596 Ringe
3. Aldrans (Christian Früh, Nikolaus Ambacher, Alois Augustin-Möller, Martin Piegger, Walter Steinle) 594 Ringe
4. Sistrans, 592 Ringe
5. Lans, 565 Ringe
6. Kematen, 548 Ringe
7. Völs, 542 Ringe
8. Axams, 535 Ringe
9. Gries im Sellrain, 510 Ringe
10. Mutters, 503 Ringe
11. Natters, 494 Ringe
12. Patsch, 488 Ringe
13. Birgitz, 486 Ringe
14. Götzens, 431 Ringe

Bataillonsschützenkette:

1. Martin Kirchmair, Sellrain, 350
2. Frank Mühlbacher, Völs, 340
3. Manuel Bucher, Grinzens, 337
4. Christian Früh, Aldrans, 336
5. Klaus Bucher, Grinzens, 335
6. Daniel Leitner, Grinzens, 328
7. Wilfried Zimmermann, Grinzens, 327
8. Herbert Hagleitner, Axams, 327
9. Walter Suppersberger, Sistrans, 324
10. Romed Zimmermann, Grinzens, 324
11. Klaus Pichler, Mutters, 321
12. Andreas Triendl, Sistrans, 320
13. Martin Piegger, Aldrans, 320
14. Hansjörg Salchner, Sistrans, 319
15. Sarah Kofler, Sistrans, 318
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.