16.06.2017, 16:15 Uhr

Drei Herzensbrecher und ein (Ex)-Schürzenjäger

Willi Kröll (2.v.l.) gibt drei Konzerte mit Much Mayr, Reinhard Kircher und Franz Schöser (v.r.n.l.) (Foto: Tiroler Herzensbrecher)

Sensation am Musikmarkt: Die "Tiroler Herzensbrecher" und Willi Kröll machen gemeinsame Sache!

Die drei "Trioler Herzensbrecher" Michael Mayr aus Natters, Reinhard Kircher aus Axams und Franz Schöser aus dem Zillertal machen gemeinsame Sache mit dem ehemaligen "Schürzenjäger"-Mitglied Willi Kröll. Die Frage steht jetzt im Raum: Was haben drei Herzensbrecher und ein Schürzenjäger gemeinsam? Michael "Much" Mayr: "Volle Leidenschaft für Musik, großen Respekt voreinander, viel Herzblut und das Gefühl dafür, Menschen mit Musik zu begeistern!"

Erster Kontakt

Im Vorjahr wurde anlässlich des 30-Jahr-Jubiäums der "Herzensbrecher" das neue Album im Tonstudio in Hippach im Zillertal aufgenommen. "Während einer der Aufnahmen kam zufällig Willi Kröll im Studio vorbei", erzählt Reinhard Kircher. "Er hat kurz zugehört – und dann war es schon geschehen. Wir haben gemeinsam einige alte Schürzenjäger-Titel gesungen und uns auf Anhieb musikalisch und auch menschlich bestens verstanden! Dabei kam uns die Idee, gemeinsame Sache zu machen!"

Exklusivkonzerte

Das Ergebnis liegt vor: Gemeinsam mit dem "Europahaus" und dem TVB Mayrhofen wurden drei exklusive Konzerte vereinbart, bei denen unvergessliche Melodien erklingen werden!
Die Termine: Donnerstag, 3. August 2017, Donnerstag, 17. August 2017 und Donnerstag, 7. September 2017, jeweils um 20 Uhr im "Europahaus" Mayrhofen!
Kartenreservierung sind im Internet auf http://www.mayrhofen.at/shop möglich, nähere Infos gibt es auch auf der Herzensbrecher-Homepage auf http://www.tirolerherzensbrecher.com

Mehr zum Willi-Kröll-Comeback

Die "Zillertaler Schürzenjäger" zählen ohne Zweifel zu jenen Gruppen, die Musikgeschichte geschrieben haben. Unzählige Gold- und Platinschallplatten (u.a. einmal 6-fach-Platin), legendäre Konzerte und Open-Airs und viele Hits mit Ewigkeitsstatus zeugen vom unerreichten Status dieser Formation. Diese Erfolge tragen zu einem großen Teil die Handschrift von Willi Kröll, dessen hohe Stimme und der unverwechselbare "Jodlerschlag" zu einem Markenzeichen wurden. Aktuell in der "Musikerpension", sind zwei Dinge geblieben: Die Stimmlage und unzählige Fans und Freunde, die das neuerliche Comeback des Sängers sehnsüchtig erwarten (er ist seit der Auflösung der Schürzenjäger auch mit anderen Gruppen aufgetreten, siehe beigefügtes Video).
Das ist auch die Basis der Zusammenarbeit: "Willi is back" – und die "Tiroler Herzensbrecher" sind dabei!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.