07.12.2017, 18:56 Uhr

Ein Biber nagt entlang des Gießenbachs

So schaut's aus, wenn ein Profi aus dem Lager der Nagetiere den Baumbestand bearbeitet! (Foto: zeitungsfoto.at)
Nagetier-Alarm für den Baumbestand entlang des Gießenbachs im Bereich von Zirl: Hier gibt es unübersehbare Spuren eines Bibers! Der Nager hat bereits zahlreiche Bäume "bearbeitet", die teilweise in Kürze gefällt werden müssen – falls es der emsige Geselle inzwischen nicht selbst besorgt!
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
653
Michael Smolle aus Stubai-Wipptal | 07.12.2017 | 20:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.