11.02.2018, 19:59 Uhr

Ein Hauch von Song Contest im Blumenpark

Ob Sarah De Blue heuer San Marino beim Song Contest vertreten wird, entscheidet sich in Kürze.

Sarah Koell begeisterte mit ihrer Band bei einer Musikmatinee bei Erwin Seidemann!

Eines gleich vorweg: Wenn Sarah Koell auf der Showbühne steht, wird der Name nicht "Köll" ausgesprochen, sondern so, wie er geschrieben steht. Geht es um die Jazz-Sparte, dann nennt sich die Osttiroler Künstlerin auch Sarah De Blue. So oder so – bei der Musikmatinee im Blumenpark von Bio-Meistergärtner Erwin Seidemann begeisterte, die Sängerin das Publikum restlos. Mit ihrer erstklassigen Band bot die Sängerin einen Querschnitt ihres Repertoires, der auch den musikalischen Leiter dieser Matinees, Markus Linder, nicht unberührt ließ. Den Blues in Fleisch und bot, mischte sich der Axamer Entertainer – natürlich fachkundig – in eine Bluesnummer und sorgte solcherart für ein weiteres Highlight. Standing Ovations am Ende des Konzerts waren eine würdige Belohnung für eine Musikmatinee der Extraklasse, die es in dieser Form bekanntlich nur auf der Showbühne der Glashausarena zwischen Völs und Kematen gibt.

Sarah für San Marino

Dass die zierliche, aber stimmgewaltige Osttirolerin zwar nicht die Nationalität wechseln, aber eventuell in diesem Jahr San Marino repräsentieren könnte, ist Faktum. "Sarah de Blue" ist für den italienischen Kleinstaat in der Vorausscheidung des heurigen Song Contests vertreten. Die Entscheidung soll Anfang März in der finalen Fernsehshow fallen. Mit dem Song "Closer to the sun" hofft Sarah De Blue auf ein klares Votum jener, die dort das Sagen haben. Die Sängerin blickt dieser Auswahl mit großem Optimismus entgegen: "Ich bin sehr dankbar für diese Chance und werde darum kämpfen, für San Marino an den Start gehen zu dürfen!"

Feste Rituale

Bei den Musikmatinees kredenzt Erwin Seidemann nicht nur leckere Würstln, hausgemachte Kuchen und das Spezialmüsli aus eigener Erzeugung, sondern hält sich auch an fest Rituale. So bekommen sowohl Damen als auch Herren, die auf der Bühne stehen, am Ende einen Blumengruß. Und auch wenn der Valentinstag naht und die Damen auch beim Erwin immer im Mittelpunkt stehen, bekommen hier die Herren immer die Präsente zuerst. Klare Ansage des Ritualisten: "Hier gibt es Momente, in denen die Männerwelt noch in Ordnung ist!"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.