08.05.2018, 22:23 Uhr

Ein Tag der Ehrungen in Kematen

Die geehrten Persönlichkeiten: Johann Eberharter, Luis Schwarzenberger, Ingrid Pölzl und Egon Sandbichler (v.l.n.r.) (Foto: Hassl)

Vier verdiente Persönlichkeiten wurden am Tag des Kirchenpatroziniums ausgezeichnet!

Dass in Kematen am 8. Mai nicht nur das Kirchpatrozinium gefeiert wird, sondern auch verdiente Persönlichkeiten im Rahmen eines Festakts ausgezeichnet werden, hat bereits Tradition. Am Anfang steht dabei auch stets der Gottesdienst, anschließend gibt es den landesüblichen Empfang. Beim Abschreiten der Front wurde Bgm. Rudolf Häusler diesmal von LA Sophia Kircher und LA Andrea Haselwanter-Schneider begleitet.

Ehrenzeichen

Nach der Agape am Vorplatz des Gemeindehauses ging es in den großen Saal. Bgm. Häusler würdigte den Einsatz der vier auszuzeichnenden Persönlichkeiten und dankte allen Gemeindebürgern, die sich ehrenamtlich zum Wohl der Gemeinde engagieren. Im Anschluss wurde Ingrid Pölzl, Johann Eberharter und Egon Sandbichler das Ehrenzeichen der Gemeinde Kematen verliehen.

Ehrenring

Auch der Laudator dieser jährlich stattfindenen Ehrungen hat schon Tradition. Luis Schwarzenberger erledigte diese Aufgabe wieder mit Bravour – diesmal musste er vor der letzten Ehrung das Mikrofon aus gutem Grund abgeben: Er stand selbst im Mittepunkt einer hohen Auszeichnung. Bgm. Rudolf Häusler sprang als Laudator in die Bresche und würdigte das großartige Wirken von Luis Schwarzenberger. Er setzte vor allem in den Bereichen Musik und Kultur Meilensteine in Kematen, die Bestand haben werden. Unter großem Applaus des Publikums durfte er den Ehrenring der Gemeinde Kematen entgegennehmen.
Ein gemeinsames Abendessen rundete den würdigen Festakt in der Melachgemeinde ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.